Konzert

Muttersprachnachrichten

Stadtmuseumshof - Zurück auf die Bühnen!

Muttersprachnachrichten
Muttersprachnachrichten

Konzert

KARIN RABHANSL und Band

Liederbayern strikes back!

Aus den Tiefen des Bayerischen Waldes droht Ungemach: KARIN RABHANSL hat ihre Seele an den Teufel verkauft. Zumindest hat es sich gelohnt: „Tod & Teufel“, das neue Studioalbum der Mundart-Riot-Queen...

Information

Ort

Stadtmuseumshof

Einlass

13:00 Uhr

Beginn

14:00 Uhr

Preis

Eintritt 5 Euro

Da die Spielorte nur sehr begrenzte Kapazitäten haben, empfehlen wir Euch dringend, Plätze bzw. Tickets vorab zu sichern. Für alle Programmblöcke gibt es die Möglichkeit, sich seinen Sitzplatz online zu buchen. Das gilt auch für die Programmpunkte, die bei freiem Eintritt stattfinden. Die Tickets sind personalisiert, an den Tages- bzw. Abendkassen werden Kontaktdaten zur Nachverfolgung erfasst. 

Ticket

Ermäßigung

Ermäßigt 2,50 Euro

Präsentatoren

Erlanger Nachrichten

Sponsoren

Stadt Erlangen
Mönchshof
BKM Bundesbeauftragte Kultur und Medien
Neustart Kultur
Kultur Bund

Informationen

Über die Veranstaltung

Ein spätsommerliches Highlight für alle Kulturliebhaber*innen stellt die Stadt Erlangen vom 17. bis 19. September mit Hilfe des Kulturzentrums E-Werk auf die Beine: Zum Ausklang der Open Air-Saison heißt es noch einmal: ZURÜCK AUF DIE BÜHNEN!  

 

Die Mehrzahl „Bühnen“ ist dabei bewusst gewählt, denn es wird ganze sieben davon geben, über das Erlanger Stadtgebiet verteilt. Die charmanten Spielorte bezaubern neben viel Musikalischem aus allen denkbaren Genres mit einem handverlesenen Literatur-, Kabarett- sowie Kinder- und Familienprogramm. Neben einigen großen Namen wie Pam Pam Ida oder FIVA x Jazzrausch Bigband wird es auch ganz viel Neues aus der regionalen Kulturszene zu entdecken geben. Die junge fränkische Literatur präsentiert sich im Innenhof des Stadtmuseums. Das Theater Kuckucksheim kommt mit der Premiere eines neuen Piraten- Stücks und einem Kinderstück auf die Kulturinsel Wöhrmühle. Der Schlossplatz wird am Samstagnachmittag zur Klassik Bühne. Auf dem Bolzplatz am Bürgertreff Die Scheune geben sich u.a. die bayerischen Folk-Rocker Django3000 die Ehre. Im E-Werk Garten kommen Familien und Jazz-Freunde auf ihre Kosten. Die regionale Rock und Hip Hop-Szene versammelt sich an zwei Tagen am Jugendclub Omega. Im Röthelheimpark wird es einen Pop Up Biergarten mit Frühschoppen und Musikprogramm geben. Das und noch vieles mehr erwartet die Gäste bei ZURÜCK AUF DIE BÜHNEN! 

 

Seid dabei, wenn Erlangen Kunst und Kultur zu einem Finale des Kultursommers 2021 noch einmal auf die Open Air Bühnen zurückholt! Die Erlanger Szene und die der Metropolregion werden endlich einmal wieder in ihrer gesamten Fülle und Reichhaltigkeit sichtbar sein. Wir sehen und hören uns. Zurück auf und vor die Bühnen!  

 

„Zurück auf die Bühnen !” wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert. 

Veranstalter: Stadt Erlangen, Amt für Stadtteilarbeit 

Informationen

Online-Buchung und Karten 
Die meisten der Veranstaltungen beim „Zurück auf die Bühnen!“-Festival finden bei freiem Eintritt und alle anderen Veranstaltungen bei sehr geringem Eintritt statt. Da die Spielorte nur sehr begrenzte Kapazitäten haben, empfehlen wir Euch dringend, Tickets vorab zu sichern: Stellt Euch Euren individuellen Programmplan für dieses Festivalwochenende zusammen und los geht’s! Durch die neuen bayerischen Corona-Regeln können die Shows ohne Abstand und ohne Maske stattfinden. Die Maskenpflicht gilt lediglich im Bereich der Toiletten (Innenräume), vor den Bühnen gilt keine Maskenpflicht.

Ticketpreise 
Grundsätzlich gibt es bei den Veranstaltungen drei verschiedene Preismodelle: 

1 – Eintritt frei (hier wird lediglich eine Buchungsgebühr von 1 Euro fällig, wenn die Plätze vorab online reserviert werden). 
Im Röthelheimpark ist keine Reservierung möglich - hier kann man einfach hinkommen!

2 – Eintritt: 5 Euro 

3 – Eintritt: 10 Euro 

Erlangen Pass- Inhaber*innen erhalten immer 50% Ermäßigung oder es fällt nur die 1 Euro Buchungsgebühr an. 
Bei den Kinderveranstaltungen mit Eintritt erhalten Kinder 50% Ermäßigung auf den Eintrittspreis. 

Corona-Bestimmungen 
Durch die 14. bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 02.09.2021 haben sich folgende Änderungen ergeben: 
Alle Veranstaltungen werden ohne Abstandsregel stattfinden. Die Maskenpflicht gilt lediglich im Bereich der Toiletten (Innenräume), vor den Bühnen gilt keine Maskenpflicht.
Die Tickets im Vorverkauf sind personalisiert, an der Tages-bzw. Abendkasse werden die Kontaktdaten zur Infektionskettennachverfolgung per QR-Code über die "DARF ICH REIN"-App oder mit Zettel und Stift erfasst. 

Gastronomie 
An allen Spielorten gibt es ein gastronomisches Angebot, Pop-Up Biergärten und Foodtrucks. 

Barrierefreiheit 
Alle Spielorte sind barrierefrei, es stehen überall Behinderten-WCs zur Verfügung. 
Die Begleitperson für schwerbehinderte Menschen oder/und Rollstuhlfahrer*innen mit Merkzeichen „B“ im Ausweis erhält immer eine kostenlose Eintrittskarte. Für die Buchung melden Sie sich bitte telefonisch unter 09131 / 800 50 oder per E-Mail an info@e-werk.de 
 

Detailinformationen zu den einzelnen Spielorten 

Bühne 1: Schlossplatz, Erlangen
Granada, FIVA x Jazzrausch BigBand, Pam Pam Ida sind nun als Stehkonzerte geplant.
Die Junge Philarmonie Erlangen x Vocanta Chor findet weiterhin bestuhlt statt.

Bühne 2: Kulturinsel Wöhrmühle, Wöhrmühle 6, 91056 Erlangen
KLAN ist nun als Stehkonzert geplant.
Ami Warning, Rolf Miller und das Theater Kuckucksheim sind bestuhlt.

Bühne 3: Stadtmuseumshof, Martin-Luther-Platz 9, 91054 Erlangen
Bestuhlt.

Bühne 4: Jugendclub Omega (Open Air), Michael-Vogel-Straße 1G, 91052 Erlangen
Alle Konzerte sind nun als Stehkonzerte geplant. Die Open Air Fläche ist regensicher.

Bühne 5: Kulturzentrum E-Werk (Biergarten), Fuchsenwiese 1, 91054 Erlangen
Biertischgarnituren und Stühle an Tischen. Es gilt die 3G-Regel.

Bühne 6: Bolzplatz am Bürgertreff Die Scheune, Odenwaldallee 2, 91056 Erlangen
Alle Veranstaltungen sind nun als Stehkonzerte geplant. Im hinteren Bereich des Geländes wird es Biertischgarnituren geben.

Bühne 7: Pop-Up Biergarten im Röthelheimpark, 91052 Erlangen
Biergarten ohne Eintriitt, hier sind keine Online-Reservierungen möglich.  

Kellerbühne

geschlossen
mit Ticket
geöffnet
18.09.2021

Ab 14 Uhr geöffnet Mit Ticket

15:00 Michael A. Tomis (Totales Bamberger Cabaret)

Infos zur Gastronomie: www.e-werk.de/essen-und-trinken

Weitere Termine

Comedy & Kabarett 15:00 Uhr

Kabarett

Rolf Miller

Kulturinsel Wöhrmühle - Zurück auf die Bühnen! Ticket

Comedy & Kabarett 15:00 Uhr

Kabarett

Michael A. Tomis (Totales Bamberger Cabaret)

E-Werk Biergarten - Zurück auf die Bühnen! Ticket

Konzert 19:00 Uhr

Pop

Ami Warning /// Support: Hanna Sikasa

Kulturinsel Wöhrmühle - Zurück auf die Bühnen! Ticket

Konzert 20:00 Uhr

Jazz

Rainer Glas SOUNDS OF THE ORIENT

Stadtmuseumshof - Zurück auf die Bühnen! Ticket

Konzert 20:00 Uhr

Hip-Hop

Rap Round Up: franniethefirst, Amariz, Blackhoodieboys

Jugendclub Omega (Open Air) - Zurück auf die Bühnen! Ticket

Kleinkunst & Slam 19:00 Uhr

Poetry Slam

Poetry Slam

E-Werk Biergarten - Zurück auf die Bühnen! Ticket

Konzert 19:00 Uhr

Hip-Hop

Obacht - Musik aus Franken

Bolzplatz am Bürgertreff Scheune - Zurück auf die Bühnen! Ticket

Konzert 18:00 Uhr

Folk

Songs von Hier (Eintritt frei, keine Reservierung nötig)

Röthelheimpark - Zurück auf die Bühnen!

Lesungen 14:00 Uhr

Lesung

Frau Sarde in der Mannsarde

…ein verspielter literarischer Spaziergang - Zurück auf die Bühnen! Ticket

Konzert 14:00 Uhr

Junge Philharmonie Erlangen x Vocanta Chor

Schlossplatz - Zurück auf die Bühnen! Ticket

Konzert 20:30 Uhr

Fiva x Jazzrausch Bigband

Schlossplatz - Zurück auf die Bühnen! Ticket

Play on

Über die Veranstaltung

  • KARIN RABHANSL und Band

    Liederbayern strikes back!

    Aus den Tiefen des Bayerischen Waldes droht Ungemach: KARIN RABHANSL hat ihre Seele an den Teufel verkauft. Zumindest hat es sich gelohnt: „Tod & Teufel“, das neue Studioalbum der Mundart-Riot-Queen aus Trautmannsdorf Rock City, ist eine Dämonenplatte geworden. Rockig und mächtig, mit orgelgetriebenen Rocknummern, sinistren Balladen, krummen Taktarten und allerlei Geschrei, aber immer auch mit viel Pop an Bord. 

    Wer die furchtlose Liedermacherin aus Niederbayern bislang nur als dunkelbunte Solo-Künstlerin erlebt hat, wird überrascht sein, wie das klingt, wenn KARIN RABHANSL sich statt der Akustikgitarre den E-Bass umhängt und mit ihrer Rockband ohne zu blinken losbrettert. Und zwar so, wie es in Bayern gerade niemand anderes tut … 

    Kein Zweifel: RABHANSL rockt! Oder wie es die Kollegen vom Kunstkeller Fürth jüngst so schön auf den Punk(t) brachten: „Stromgitarrenmädchen, Du bringst Strom in unser Städtchen!“ 

    Links + Webseite

    Youtube Videos

    Galerie

  • Raphael Kestler feat. Nicolas Schmidt

    Raphael Kestler findet das Wichtige oft im Unscheinbaren, welches nur den wachen, empfindsamen Geistern auffällt, genauso wie seine Lieder sich nicht anbiedern, sondern erst beim genauen Hinhören ihre berührende Schönheit entfalten. Lieder, die so ungemein fein und filigran klingen, als könnte sie ein einziger lauter Ton oder nur ein grobes Wort sofort in Staub auflösen. Raphael Kestler schreibt seine eigene Musik seit er 12 ist und das Prinzip hat sich seit dem nicht geändert. Alles gehorcht einer inneren Logik, einem Plan, der nicht dazu gezeichnet wurde, um damit zwingend irgendwas zu entdecken. Drei wunderbare Alben hat er seit 2011 herausgebracht, eine vierte ist in Arbeit. Der Popstar-Traum hat ihn nie interessiert, doch Musik durchzieht und gestaltet sein Leben und seinen Alltag. Raphael ist in Erlangen zur Schule gegangen und hat hier seine ersten musikalischen Gehversuche gemacht. Heute lebt er in Augsburg.

    Links + Webseite

    Youtube Videos

    Galerie

  • Point

    Die Songs, die der Erlanger Gitarrist, Sänger und Songschreiber Peter "Point" Gruner unablässig aus dem Ärmel schüttelt, machen glücklich: Ohrwurm-Melodien, die niemals glatt klingen, Harmonien, die im Blues und im Jazz wurzeln, vielfältige Grooves zwischen Rhythm & Blues, Rock'n'Roll und Folkrock, Texte, die mit verzweifeltem Optimismus und subtilem Witz von den Zumutungen des Alltags, den Abgründen der Liebe, dem Irrwitz des Menschseins und dem grenzenlosen Hunger nach dem Leben erzählen. Musik, zu der man tanzen, sich wegträumen, die man in sein Leben einbauen kann.Im April 2021 hat Point sein Soloalbum "Ich hab das Licht gesehen" veröffentlicht.Und zwar wirklich solo: Corona-gerecht aufgenommen mit einem altmodischen Harddisc-Recorder in seiner WG-Dachkammer im oberfränkischen Heroldsbach im egomanischen One-Man-Band-Verfahren, also jedes Instrument nacheinander, Spur für Spur.Dabei waren die Möglichkeiten schon aufgrund von Points kleinem Zimmer limitiert: Anstatt eines richtigen Schlagzeugs kam eine Snare-Drum, eine mit Reis gefüllte Teedose und ein Schellenkranz zum Einsatz, die Bassdrum imitierte er, indem er mit den Fingern auf den Korpus seiner Gitarre oder auf den Gitarrenkoffer klopfte. Wollte er mehr als eine Stimme, musste er mit sich selbst im Chor singen. Das Ergebnis sind zwölf neue, griffige Songs zwischen Folkrock, Akustik-Pop, Westentaschen-Blues und Flusspiraten-Shanti, die in gewohnt gewitzten, poetischen Texten von einer aus den Fugen geratenen Welt erzählen, von der Sehnsucht nach Nähe und Gemeinschaft, von Verschwörungs-Wahnsinn und fiebernden Träumen von Freiheit, Freundschaft, Liebe und Abenteuer. Ein aus der Not geborenes Album, aber bestimmt keine Verlegenheitslösung.

    Links + Webseite

    Youtube Videos

    Galerie