Diese Website nutzt Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Website navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Website zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Konzert

Folk's Worst Nightmare

SommerSitz im E-Werk Garten

Folk's Worst Nightmare

Konzert

SommerSitz im E-Werk Garten

Unser Motto in der Corona-Krise war "Mit Zuversicht ins Ungewisse." Nun haben wir zumindest eine Gewissheit: Am 18.06.2020 öffnet unser Kultur-Biergarten! Wir wollen für Erlangen da sein, wir wollen für die lokale Szene da sein...

Information

Ort

E-Werk Garten

Einlass

15:00 Uhr

Beginn

18:00 Uhr

Ende

22:00 Uhr

Preis

Spenden & Eintritt
Da wir Kultur für alle zugänglich machen wollen, werden die meisten Veranstaltungen auf Spendenbasis zugänglich sein. Einige Veranstaltungen werden kostenpflichtig sein, dies ist jeweils ausgewiesen.

Sponsoren

Sparkasse Erlangen
Kulturförderung Erlangen

Informationen

Wetter

Bei schlechtem Wetter verlegen wir die Veranstaltungen in den Saal. Verlegungen werden am Veranstaltungstag um 13 Uhr angekündigt. Wenn nichts angekündigt wurde, findet die Veranstaltung draußen im Garten statt. 

Reservierung

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, die Daten (Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer) aller Besucher*innen zu erfassen, um Ansteckungsverläufe nachvollziehen zu können - wir sind sicher, Ihr kennt das bereits. 

Das anfänglich verwendete Reservierungssystem Eventbrite hat sich leider für unsere Zwecke als ungünstig und nicht gastfreundlich genug erwiesen. Wir stellen dadurch auf eine Vor-Ort-Registrierung nach dem "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst"-Prinzip um, damit alle BesucherInnen die gleichen Chancen haben und keine Plätze blockiert werden durch ungenutzte Online-Reservierungen.

Wenn ihr eine Veranstaltung bei uns besuchen wollt, seid bitte so früh wie möglich vor Veranstaltungsbeginn vor Ort – besonders beim Open Air Kino. Am Einlass werden wir euch unkompliziert manuell registrieren. Wir bitten um Verständnis: Es kann sein, dass Wartezeiten entstehen und es kann auch passieren, dass ihr aufgrund einer Erreichung der maximalen Kapazität nicht mehr teilnehmen könnt. Dennoch empfinden wir es als fairer, wenn alle die gleiche Chance auf einen Platz haben. Wir öffnen Donnerstag und Freitag ab 18 Uhr, Samstag und Sonntag ab 15 Uhr.

Regeln & Hygiene

Eines sollte klar sein: Sicherheit und Gesundheit gehen immer vor! Es wurde ein Hygiene- und Sicherheitskonzept ausgearbeitet, das uns die Öffnung erst ermöglicht, und das gegebenenfalls auch immer wieder aktuell überarbeitet wird. Wir möchten vorab an alle E-Werk Freunde und Freundinnen appellieren, sich an die Regeln zu halten. Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Das Virus soll keine Chance erhalten, sich bei unseren Veranstaltungen auszubreiten.


Das E-Werk Personal weist allen Besucher*innen einen Platz zu. Der Garten kann nicht ohne Einweisung durch das E-Werk Personal betreten werden.
Das Betreten des E-Werks ist nur mit Mund-Nasen-Schutz gestattet, am Platz kann dieser abgenommen werden.
Es wird keine Garderobe geben. Jacken sind mit zum Platz zu nehmen.
Es wird einen Essens- und Getränkeverkauf geben, durch das E-Werk führt ein Wegeleitsystem zur Bar und Toiletten.
Selbstverständlich gelten auch im E-Werk die Abstandsregeln von 1,5 Metern sowie Hygiene- und Niesetiketten.
Desinfektionsspender zur Handdesinfektion stehen bereit.
Dem Personal des E-Werks ist Folge zu leisten. Wer sich nicht an die Regeln hält, bekommt ein Hausverbot.
Wenn der Biergarten voll ist, bitten wir darum davon abzusehen sich außerhalb des E-Werks aufzuhalten und stattdessen später oder an einem anderen Tag wieder zu kommen.

Zeiten und Termine

Mo
geschlossen
Di
geschlossen
Mi
geschlossen
Do
18:00 - 23:00 Uhr
Fr
18:00 - 23:00 Uhr
Sa
15:00 - 23:00 Uhr
So
15:00 - 23:00 Uhr

Essen & trinken

Weitere Termine

Party 18:00 Uhr

DJ Session & PflanzenTauschBörse

SommerSitz im E-Werk Garten

Konzert 18:00 Uhr

Sunday Morning Orchestra

SommerSitz im E-Werk Garten

Kino 21:15 Uhr

Open Air Kino • Der Effekt des Wassers

SommerSitz im E-Werk Garten

Kleinkunst & Show 19:00 Uhr

U20 Slam

SommerSitz im E-Werk Garten

Kleinkunst & Show 19:30 Uhr

Lucas Fassnacht + X: Lesen für Bier

SommerSitz im E-Werk Garten

Kino 21:15 Uhr

Open Air Kino • A Plastic Ocean

SommerSitz im E-Werk Garten

Kleinkunst & Show 20:00 Uhr

Diary Slam

SommerSitz im E-Werk Garten

Kleinkunst & Show 19:00 Uhr

Big Kev's Biergartenquiz

SommerSitz im E-Werk Garten Ticket

Konzert 18:00 Uhr

Karin Rabhansl

SommerSitz im E-Werk Garten

Konzert 15:30 Uhr
Kino 21:15 Uhr

Open Air Kino • Südstadthelden

SommerSitz im E-Werk Garten

Über die Veranstaltung

  • SommerSitz im E-Werk Garten

    Unser Motto in der Corona-Krise war "Mit Zuversicht ins Ungewisse." Nun haben wir zumindest eine Gewissheit: Am 18.06.2020 öffnet unser Kultur-Biergarten! Wir wollen für Erlangen da sein, wir wollen für die lokale Szene da sein und laden Euch ein, Euren SommerSitz dieses Jahr in den E-Werk Garten zu verlegen. Als Kulturzentrum haben wir einen Auftrag, der auch durch die Stadt Erlangen unterstützt wird. Wir sehen uns verantwortlich, auch in solch schwierigen Zeiten unsere Türen für Künstler*innen und Besucher*innen zu öffnen. Auch ein langjähriger Sponsor von uns, die Sparkasse, begleitet uns in diesem Vorhaben. Für diesen Support und diese gelebte Solidarität sind wir sehr dankbar, alleine wäre uns die Öffnung nicht möglich. Wir sind uns bewusst darüber, dass diese Unterstützung keine Selbstverständlichkeit ist und nicht jede*r Kulturschaffende diese Zeit finanziell übersteht.

    Wir hatten davon geträumt, mit Tausenden von Euch diesen Sommer auf der Kulturinsel Wöhrmühle zu feiern, nun kommen wir eben mit maximal hundert von Euch im E-Werk Garten zusammen. Kultur in allen Facetten (Soziokultur, Popkultur, Subkultur usw. ) ist für uns kein netter Luxus, sondern gesellschaftlich relevant. Wir wollen lokalen Künstler*innen eine Bühne und Besucher*innen einen Kulturort bieten. Idealerweise entflieht Ihr dem Alltag bei uns für ein paar Stunden und zelebriert ein Stück Live-Kultur mit uns. Wir öffnen für Euch und hoffentlich mit Euch. 

    Eines sollte klar sein: Sicherheit und Gesundheit gehen immer vor! Es wurde ein Hygiene- und Sicherheitskonzept ausgearbeitet, das uns die Öffnung erst ermöglicht, und das gegebenenfalls auch immer wieder aktuell überarbeitet wird. Wir möchten vorab an alle E-Werk Freunde und Freundinnen appellieren, sich an die Regeln zu halten. Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Das Virus soll keine Chance erhalten, sich bei unseren Veranstaltungen auszubreiten.

    An kleinen Tisch können vier Personen aus maximal zwei verschiedenen Haushalten sitzen, an großen Biertischen acht Personen aus maximal zwei verschiedenen Haushalten.
    Das E-Werk Personal weist allen Besucher*innen einen Platz zu. Der Garten kann nicht ohne Einweisung durch das E-Werk Personal betreten werden.
    Das Betreten des E-Werks ist nur mit Mund-Nasen-Schutz gestattet, am Platz kann dieser abgenommen werden.
    Es wird keine Garderobe geben. Jacken sind mit zum Platz zu nehmen.
    Es wird einen Essens- und Getränkeverkauf geben, durch das E-Werk führt ein Wegeleitsystem zur Bar und Toiletten.
    Selbstverständlich gelten auch im E-Werk die Abstandsregeln von 1,5 Metern sowie Hygiene- und Niesetiketten.
    Desinfektionsspender zur Handdesinfektion stehen bereit.
    Dem Personal des E-Werks ist Folge zu leisten. Wer sich nicht an die Regeln hält, wird des E-Werks verwiesen. 


    Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt. Bei Regen wird in den Saal des E-Werks verlegt.

  • Jay's BBQ Session

    Sommer, Sonne, Bands & Barbeque – E-Werk Chefkoch Jay lädt zur musikalischen Barbecue Session jeden Sonntag in den E-Werk Garten ein.

    Unser E-Werk Chefkoch Jay lädt zur Barbecue Session in den E-Werk Garten ein! Sonntags schmeißt Jay ab 18:00 Uhr den Grill & Smoker an und versorgt euch mit köstlichen Fleischgerichten und vegetarischen / veganen BBQ-Leckereien. Dazu gibt es leckere Drinks an der Bar. Bei Jay’s BBQ gibt es american Barbecue mit wechselnden Specials wie Spareribs oder Pulled Pork.

    Jeweils ab 19:00 Uhr entern dann unsere liebsten lokalen Musiker*innen die Bühne und versorgen euch mit Live-Musik in entspannter Atmosphäre.

    Also: Schmecken, hören – genießen!

  • The Black Elephant Band

    Biergarten offen ab 15 Uhr | Barbecue ab 18 Uhr | Konzert 19 Uhr

    angry anti-folk // bearded bluespunk // sassy songwriting

    THE BLACK ELEPHANT BAND ist der Solo-Performer, Songwriter und Buchautor JAN BRATENSTEIN aus Nürnberg.
    Stilistisch vergleichbar mit ANDREW JACKSON JIHAD, JONATHAN RICHMAN oder KIMYA DAWSON kümmert sich sein Antifolk auf sympathische Weise einen feuchten Kehricht um Genre-Klischees, Folk-Stereotypen und Singer/Songwriter Ernsthaftigkeit. Dieser Elefant bügelt unbeschwert über den gesamten Porzellan-laden der Liedermacherei hinweg und gönnt sich, wie wir ihn kennen, zur Belohnung im Anschluss einen handwarmen Fernet Branca. Meistens ist er solo auf »neverending tour« unterwegs, oft mit dem verqueren Folk Kollektiv FOLK‘S WORST NIGHTMARE und immer wieder auch mal als Support von Namen wie FRANK TURNER, BEANS ON TOAST, EAST CAMERON FOLKCORE oder FRED & TOODY COLE von DEAD MOON. Nicht zu vergessen die steigende Frequenz an Lesungen seines Debüt-Romans »DER MANN OHNE PIANO« (CARPATHIA VERLAG).

    ---------------------------------
    Im November letzten Jahres aufgenommen, stellt das fünfte Album vom Nürnberger Anti-Folker THE BLACK ELEPHANT BAND mit dem Titel A MASTERPIECE OF INDECISION einen etwas schizophrenen Stilwechsel dar: zwischen zwei inspirationsgebenden Polen changierend, nämlich dem Country/Folk der US-Südstaaten (»Nashville-Sound«?) und dem aus der Garage rumpelnden Lo-Fi-Indie (»New York-Sound«?), will das Album mit seinen 20 Songs aber zu keinem Zeitpunkt seine Wurzeln im minimalistischen und herumalbernden Anti-Folk
    verleugnen. Thematisch ploppen da Legenden des Trinksports auf, verstaubende Drucker, alte Schuhe, das Shampoo auf der Hand, suizidale Tiere – hin und wieder sogar ein ernster und (links)politischer Akkord.

    Aufgrund der aktuellen konzertlosen Lage wird der Release von A MASTERPIECE OF INDECISION vorgezogen, digital und seriell stattfinden: Jeden Sonntag wird ein neuer Song von insgesamt 20 Stücken auf Bandcamp veröffentlicht werden, nach 20 Wochen ist das Album dann komplett. Der Versuch ist es, ein bisschen Kontinuität und Vorfreude zu behalten, in einer Krise, die beides ab und zu verschluckt.

    Links + Webseite

    Youtube Videos

  • Maekkelae

    Seit Jahren konsequent an jeder Erwartungshaltung vorbei, ist der Finne Mäkkelä zweifellos einer der derzeit interessantesten Künstler der europäischen Songwriter-Szene. Schmerzhaft schöne Songs zwischen Folkpunk-Attitüde, Storyteller-Tradition und Vaudeville-Charme, gereift auf endlosen Tour-Kilometern quer durch Europa und darüber hinaus. Mäkkelä's konsequent am Mainstream Vorbeischrammen, brachte ihm zwar über die Jahre einen Kulturpreis der Stadt Nürnberg, eine Nominierung für den Deutschen Folk Award und eine loyale Anhängerschaft ein, für die breite Masse ist das aber nach wie vor einfach zu sperrig. Besserung eher nicht in Sicht. Emotionale Shows irgendwo zwischen Strummer, Cohen und Waits.

    Links + Webseite

    Youtube Videos

  • John Steam Jr.

    Nach über 10 Jahren auf der Bühne nimmt der Gitarrist und Songwriter die Klampfe und allseinen Mut zusammen um sich auch Solo auf Reisen zu machen. Nachdem mit diversen Punkrock und Hardcorebands auch das kleinste Jugendzentrum genau wie der dickste Liveclub unsicher gemacht wurden erfindet sich John Steam Jr. mit introspektiven Songs selbst neu und präsentiert sich ohne Netz und doppelten Boden – nur ein Typ und seine Gitarre. Gerade inhaltlich nutzt der Singer-Songwriter die Grenzenlosigkeit des neu liebgewonnenen Genres und tobt sich aus. Früher wollte er Rockstar werden, später einfach nur in die Top 8 Myspace Freunde und heute nur noch Musik machen – John Steam Jr. ist Wohnwagenurlaub mit Klampfe, drei Tage Bart und DIY-Spirit. The Finest!

    Pressestimmen:
    "...das Songmaterial ist ausgezeichnet, hier gibt es für offene Ohren Wertvolles zu entdecken."
    - Folker Magazin (Online)

    "...Man könnte meinen, dass es langsam reicht mit all den Künstlern die (...) ihr innerstes nach außen kehren und das – natürlich – in Form einer Singer/Songwriter-Platte tun. (...) Virtuos an der Gitarre, rhythmisch und melodisch, zart in der Stimme und manchmal hart im Ausdruck beweist John Steam Jr. auf „Anywhere But Here“ fast durchgehend, dass für einen mehr doch noch Platz ist in dieser musikalischen Gattung."
    - Ox Fanzine #140 Okt. 2018

    Links + Webseite

    Youtube Videos