Konzert

IMPVLSE - Releasekonzert

Supports: Letters Sent, Alquemiste, Drown The Sun

Verlegt:

Wird verlegt auf den 25.03.2022

IMPVLSE - Releasekonzert

Konzert

Impvlse

Wird verlegt auf den 25.03.2022

IMPVLSE est. 2017 in NBG verfolgt ein gemeinsames Ziel. Ihr erstes Statement setzte die Band im Jahr 2019 mit ihrer selbstproduzierten Debüt-EP „Vice Versa“, bei der sie für das Mixing und Mastering...

Information

Ort

Etage 1

Einlass

19:00 Uhr

Beginn

20:00 Uhr

Preis

Vorverkauf: Ab 8,20 Euro 
Abendkasse: 10,- Euro 

Den günstigsten Vorverkaufspreis gibt es bei Erlangen Ticket. Abweichende Gebühren bei anderen Ticketanbietern.

Ticket

Genre

Metal

Präsentatoren

IMPVLSE - Releasekonzert

Informationen

Informationen

Corona-Regeln
2Gplus (Einlass nur für Genesene oder Geimpfte mit negativem Test)
Keine Maskenpflicht
Weitere Infos unter www.e-werk.de/corona-ticketinfo 

Gastronomie in der Kellerbühne
Öffnungszeiten & Infos unter www.e-werk.de/essen-und-trinken

Spielregeln
Im Kulturzentrum E-Werk gibt es keinen Platz für Hass, Rassismus, Sexismus, Homophobie und andere Formen von Diskriminierung.
Spielregeln im Kulturzentrum E-Werk www.e-werk.de/spielregeln

Line-Up

  • Impvlse

    Wird verlegt auf den 25.03.2022

    IMPVLSE est. 2017 in NBG verfolgt ein gemeinsames Ziel. Ihr erstes Statement setzte die Band im Jahr 2019 mit ihrer selbstproduzierten Debüt-EP „Vice Versa“, bei der sie für das Mixing und Mastering den bereits mehrfach mit Platin ausgezeichneten Produzenten Andrew Wade ins Boot geholt haben. Seitdem bespielen IMPVLSE mit einer Mischung aus aggressivem Metalcore und filmischen Musikelementen nicht nur die regionale Szene, sondern auch internationale Bühnen in Österreich und Russland. Vorbereitet mit den beiden Singles CANNIBALS und JUNTOS erscheint diesen Dezember ihre zweite EP „Point Blank“. Mit diesem Release hat die Band hohe Ansprüche an sich selbst: vor allem der noch direktere und ehrlichere Sound soll die Zuhörer mitreißen und für energiegeladene Shows sorgen.

  • Drown The Sun

    ``Drown The Sun entführt das Publikum in eine Welt, in der die Sonne für immer erloschen ist, die Hoffnung es ihr noch nicht gleich getan hat. Mit diesen Worten kann man die fünf Mitglieder der Metal Band ``Drown The Sun`` beschreiben. Mitte 2016 wurde das Projekt in Nürnberg gestartet. Anfangs noch im klassischen Metalcore Stil. Nach der selbstbetitelte EP ``Drown The Sun`` und unzählige Shows, hat sich die Band einem neuem Genre verschrieben: dem Ambient Djent. Ausdrucksvolle, melodische Instrumentalpassagen, gepaart mit unüblich groovigen und vielseitigem Rhythmen versetzt die Songs in ein Gesamtkonzept, die den Zuhörer voll von Emotionen über sich wallten lässt.

    „Drown The Sun aus Nürnberg. Fünf junge Männer, die sicherlich die Einkäufe jeder alten Dame bis in den achten Stock von der Bühne tragen würden, verwandeln sich im Rampenlicht in ein diszipliniertes Rudel Wildschweine, die ihr verschwitztes Publikum im Circle Pit durch die Halle und den Club treiben mit harten, melodischen Drums Polyrhythmus Riffs und vielseitigen Shouts und Grolws. ''

  • alqemiste

    Alles wurde von Grund auf neu gedacht. Die Themen, die Ästhetik, die musikalische Kulisse. In nur einem Jahr haben alqemiste die Metalcore Newcomer Szene im Sturm erobert. Fast 200.000 Spotify Streams und knapp 100.000 mal angesehene Musikvideos sprechen für sich.

    Ihr Debutalbum THE MIRROR WITHIN (01. Oktober 2021) führt uns einmal querbeet durch das gesamte Metalcore-Universum, von mitreißenden Riffs über knallende Breakdowns, bis hin zu Synthis und Trap Beats, die den Boden vor der Bühne zum vibrieren bringen.

     

  • Letters Sent

    Letters Sent ist eine fünfköpfige Metalcore-Band, die Ende 2016 in Leipzig gegründet wurde. Der Stil der Band ist geprägt durch den Melodic Hardcore der späten 2000er, verknüpft mit Elementen des Modern Metal - eingängige Melodien, aggressive Breakdowns, kombiniert mit den ungleichen Stimmen der drei Sänger. Die Auseinandersetzung mit gesellschaftskritischen Themen steht im Mittelpunkt ihrer Texte. Zu den Gründungsmitgliedern Andy Müller (Clean Vocals, Gitarre), Kristofer Jachnow (Backing Vocals, Gitarre) und Moritz Zins (Drums) stießen Michael Glöckner (Lead Vocals) und Bastien Bodenstein (Bass) im Sommer 2018 hinzu. Im Oktober desselben Jahres veröffentlichte die Band ihre Debüt-EP unter dem Namen „Without a Mind“. Anfang 2019 wählte Impericon Letters Sent aus über 500 europäischen Newcomer-Bands in die TOP 25 und in der anschließenden Online-Abstimmung auf Platz 2. Daraufhin durften sie ihre Live Qualitäten auf dem Impericon Festival München vor einem großen Publikum unter Beweis stellen. Diverse Festivals sowie nationale und internationale Shows, u.a. ein Gastspiel auf der Europa-Tour der Core-Veteranen Walls of Jericho, folgten. Die erfolgreichste Single „Pulse” erreichte bisher über 130.000 Streams auf Spotify, das dazugehörige Musikvideo 70.000 Views auf YouTube. Letters Sent knüpfen mit der neuesten Single „Healing” an die erfolgreichen Singles der letzten Jahre an und stellen weitere Songs in 2021/22 in Aussicht.

Ähnliche Veranstaltungen

Konzert

IMPVLSE - Releasekonzert

Supports: Letters Sent, Alquemiste, Drown The Sun

IMPVLSE - Releasekonzert