Diese Website nutzt Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Website navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Website zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Kleinkunst

Ronen Steinke

Terror gegen Juden. Wie antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt.

Ronen Steinke

Kleinkunst

Ronen Steinke

Dieser Veranstaltung wird präsentiert von dem Verein Initiative kritisches Gedenken e.V. https://kritischesgedenken.de/ .

Wie überall sind Jüdinnen und Juden auch in Erlangen von antisemitischen Anfeindungen aus der ganzen...

Information

Ort

Saal

Einlass

15:30 Uhr

Beginn

16:00 Uhr

Preis

Die Veranstaltenden behalten sich gem. § 6 VersG / Art. 10 BayVersG vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Spielregeln des Kulturzentrum E-Werk: https://www.e-werk.de/spielregeln/

Genre

Lesung

Präsentatoren

Ronen Steinke

Informationen

Corona

Platzzuweisung erfolgt am Einlass

Über die Veranstaltung

  • Ronen Steinke

    Dieser Veranstaltung wird präsentiert von dem Verein Initiative kritisches Gedenken e.V. https://kritischesgedenken.de/ .

    Wie überall sind Jüdinnen und Juden auch in Erlangen von antisemitischen Anfeindungen aus der ganzen Gesellschaft betroffen. Eine Zäsur ist jedoch der rechtsterroristische Doppelmord an Shlomo Lewin und Frida Poeschke vor 40 Jahren in Erlangen. Auch das vorgestellte Buch beginnt mit diesen Geschehnissen; die Ermittlungen, die mediale Berichterstattung und das Verhalten der Mehrheitsgesellschaft stehen exemplarisch für mehr als 40 Jahre rechten Terrors in Deutschland. #mehrals40jahre

    Der jüdische Autor Ronen Steinke, selbst Jurist, ist durch Deutschland gereist und erzählt von jüdischem Leben im Belagerungszustand. Er trifft Rabbinerinnen und Polizisten, konfrontiert Staatsschützer, Geheimdienstler und Minister mit dem Staatsversagen. Es muss sich vieles ändern. Der Autor stellt sein Buch vor und regt zur Diskussion an, was zu tun ist.

    Ronen Steinke ist Redakteur und Autor der Süddeutschen Zeitung und stammt aus Erlangen. Seine juristische Doktorarbeit über Kriegsverbrechertribunale von 1945 bis heute wurde von der FAZ als „Meisterstück“ gelobt. Seine Biografie über Fritz Bauer, den mutigen Ermittler und Ankläger der Frankfurter Auschwitz-Prozesse, wurde mit „Der Staat gegen Fritz Bauer“ 2015 preisgekrönt verfilmt und in mehrere Sprachen übersetzt.

    Hinweis: Es handelt sich um eine Hybridveranstaltung, die analog besucht und digital verfolgt werden kann. Der Link zum Zuschalten wird noch bekannt gegeben.

    Links + Webseite

Ähnliche Veranstaltungen

Kleinkunst

Olivia Wenzel

LeseSalon im E-Werk

Olivia Wenzel
Konzert

Kirschen mit Musik

Szenisch-musikalische Lesung aus Manja Präkels' Roman „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“. Anschließend Konzert: DER SINGENDE TRESEN

Kirschen mit Musik
Kleinkunst

Paula Irmschler

LeseSalon im E-Werk

Paula Irmschler
Kleinkunst

Christoph Hein: Verwirrnis

Lesung und Gespräch. Moderation: Dirk Kruse

Christoph Hein: Verwirrnis
Kleinkunst

Juliane Streich - These...

Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte

Juliane Streich - These Girls
Kleinkunst

Max Goldt

Verlegt:

Die Veranstaltung ist auf den 06.10.2021 verlegt!
Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Max Goldt
Kleinkunst

Fantastische Queerwesen und...

Poetry Slam goes queer / Lesung & Slam mit Stef & Sven Hensel

Fantastische Queerwesen und wie sie sich finden
Kleinkunst

THE CRIME PACK

Lesetour mit Arno Strobel, Andreas Winkelmann & Romy Hausmann

THE CRIME PACK
Kleinkunst

Max Goldt

Nachholtermin vom 18.11.2020

Max Goldt