Diese Website nutzt Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Website navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Website zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Kleinkunst

Olivia Wenzel

LeseSalon im E-Werk

Olivia Wenzel

Kleinkunst

Olivia Wenzel im LeseSalon

Wir starten eine neue Lese-Reihe im E-Werk. Den LeseSalon.

Einmal im Monat präsentieren wir aufregende, frische, junge, neue Gegenwartsliteratur bei uns in der Clubbühne.

Den Auftakt zur Reihe macht Olivia Wenzel am 01.10.2020, die...

Information

Ort

Clubbühne

Einlass

19:00 Uhr

Beginn

20:00 Uhr

Preis

Vorverkauf ab 8 Euro
Abendkasse ab 10 Euro

Die Tickets sind streng limitiert.
Diese Lesung findet unter Einhaltung von Corona - Abstands- und Hygieneregeln statt und ist entsprechend bestuhlt.
Helft uns, indem Ihr in freien Reihen zuerst die Randplätze auswählt oder direkt an blockierte Sitze anschließt.
Es werden automatisch zur Einhaltung der Abstandsregeln Plätze neben Euch gesperrt. Setzt Ihr Euch einfach in die Mitte einer Reihe verlieren wir Plätze für andere die kommen wollen.

Ticket

Genre

Lesung

Präsentatoren

Olivia Wenzel

Sponsoren

Neustart Kultur

Informationen

Regeln

Corona-konformer Kulturbetrieb

Alle Kulturveranstaltungen im E-Werk finden bestuhlt statt. Die Kapazitäten sind deutlich reduziert und es werden die nötigen Abstände von 1,50 m in den Stuhlreihen eingehalten.

Die Veranstaltungsräume werden regelmäßig desinfiziert und sind natürlich im laufenden Betrieb belüftet. Im Gebäude herrscht Maskenpflicht. An den jeweiligen Sitzplätzen kann die Maske abgenommen werden.

Bei Kulturveranstaltungen in der Clubbühne und im Saal wird es die Möglichkeit geben, im Vorverkauf fest nummerierte Sitzplätze zu buchen. Wir empfehlen allen, sich Karten bereits im Vorfeld zu sichern.

Vieles wird also gehen, das E-Werk läuft! Aber auf vieles werden wir wohl auch noch länger warten müssen. Von einem Stehkonzert können wir bis Ende des Jahres wohl weiterhin nur träumen. Wir gehen aber weiter mit Zuversicht ins Ungewisse!

Und wir halten den Blick weiter auf das gerichtet, was möglich ist und freuen uns auf Begegnungen, Austausch und den Genuss von Unterhaltung, Wort- und Musik im Kulturzentrum E-Werk mit Euch! Und nicht zuletzt wollen wir weiterhin Aufmerksamkeit schaffen durch unser Angebot, denn Kultur ist systemrelevant. Kommt uns besuchen, wir freuen uns auf Euch!

Öffnungszeiten:
Mo geschlossen
Di 18 – 23 Uhr, nur für Gruppenaktivitäten
Mi 18 – 23 Uhr, nur für Gruppen & Initiativen
Do – So 18 – 23 Uhr, Kellerbühne geöffnet, Zeiten der Veranstaltungen variieren

Essen & trinken

Essen & trinken

Die Kellerbühne hat geöffnet. Infos hier.

Über die Veranstaltung

  • Olivia Wenzel im LeseSalon

    Wir starten eine neue Lese-Reihe im E-Werk. Den LeseSalon.

    Einmal im Monat präsentieren wir aufregende, frische, junge, neue Gegenwartsliteratur bei uns in der Clubbühne.

    Den Auftakt zur Reihe macht Olivia Wenzel am 01.10.2020, die mit „1000 Serpentinen Angst“ einen viel beachteten Debut Roman vor kurzem veröffentlicht hat. Eine Wucht, wie der Spiegel schrieb. „ Eine kluge und berührende Reflektion über Rassismus und Sexismus, Osten und Westen, Herkunft und Verlust, Angst und Hoffnung“ (Emma)

    „Ein Coming Out, das es so in der deutschen Gegenwartsliteratur bisher selten gab“ (SWR2)

    »Ich habe mehr Privilegien, als je eine Person in meiner Familie hatte. Und trotzdem bin ich am Arsch. Ich werde von mehr Leuten gehasst, als meine Großmutter es sich vorstellen kann. Am Tag der Bundestagswahl versuche ich ihr mit dieser Behauptung 20 Minuten lang auszureden, eine rechte Partei zu wählen.«

    Eine junge Frau besucht ein Theaterstück über die Wende und ist die einzige schwarze Zuschauerin im Publikum. Mit ihrem Freund sitzt sie an einem Badesee in Brandenburg und sieht vier Neonazis kommen. In New York erlebt sie den Wahlsieg Trumps in einem fremden Hotelzimmer. Wütend und leidenschaftlich schaut sie auf unsere sich rasant verändernde Zeit und erzählt dabei auch die Geschichte ihrer Familie: von ihrer Mutter, die Punkerin in der DDR war und nie die Freiheit hatte, von der sie geträumt hat. Von ihrer Großmutter, deren linientreues Leben ihr Wohlstand und Sicherheit brachte. Und von ihrem Zwillingsbruder, der mit siebzehn ums Leben kam. Herzergreifend, vielstimmig und mit Humor schreibt Olivia Wenzel über Herkunft und Verlust, über Lebensfreude und Einsamkeit und über die Rollen, die von der Gesellschaft einem zugewiesen werden.

    Olivia Wenzel, 1985 in Weimar geboren, Studium der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis an der Uni Hildesheim, lebt in Berlin. Sie schreibt Theatertexte und Prosa, machte zuletzt Musik als Otis Foulie. Wenzels Stücke wurden u.a. an den Münchner Kammerspielen, am Hamburger Thalia Theater, am Deutschen Theater Berlin und am Ballhaus Naunynstrasse aufgeführt.  Neben dem Schreiben arbeitet sie in Workshops mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. In der freien Theaterszene kollaboriert sie als Performerin mit Kollektiven wie vorschlag:hammer. »1000 Serpentinen Angst« ist ihr erster Roman.