Diese Website nutzt Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Website navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Website zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Kino

Kino: Für Sama

Abgesagt
Kino: Für Sama

Kino

Für Sama

Großbritannien 2019, 95 Min., Regie: Waad al-Kateab, Edward Watts, Kamera: Waad al-Kateab

Der in Cannes mit dem L’Œil d’Or ausgezeichnete und für den OSCAR nominierte Dokumentarfilm ist das Kriegstagebuch einer Frau aus Syrien....

Information

Ort

E-Werk Kino

Beginn

20:30 Uhr

Preis

Normal Eintritt 7,00 Euro
Ermäßigter Eintritt 5,00 Euro (für Student*innen, Schüler*innen, Auszubildende)
Kinder 4,00 Euro (bis 14 Jahre)
Erlangen Pass 3,50 Euro
Ab 130 Minunten Filmlänge 0,50 Euro Aufpreis

Ermäßigung

Bei Vorlage des Erlangen Passes erhalten Sie 50 % Ermäßigung

Genre

Kino

Informationen

Fassung

OmU

Alle Vorführungen

Do 5.3. – 20:00
Sa 7.3. – 18:00
So 8.3. – 16:00
Mo 9.3. – 18:00
Di 10.3. – 20:00
Mi 11.3. – 18:00
So 15.3. – 20:30
Mo 16.3. – 18:00
Do 19.3. – 18:00

Über den Film

  • Für Sama

    Großbritannien 2019, 95 Min., Regie: Waad al-Kateab, Edward Watts, Kamera: Waad al-Kateab

    Der in Cannes mit dem L’Œil d’Or ausgezeichnete und für den OSCAR nominierte Dokumentarfilm ist das Kriegstagebuch einer Frau aus Syrien. Ein beeindruckendes Dokument von brutaler Wahrhaftigkeit und in seinem verhaltenen Optimismus ein beinahe zärtliches Geschenk an die eigene Tochter – die kleine Sama, geboren im eingekesselten Aleppo während der Bombenangriffe.

    Waad al-Kateabs Film entstand unter Mitwirkung des erfahrenen Dokumentaristen Edward Watts. Ihr gemeinsames Werk ist nicht nur ein Appell gegen den Krieg, sondern ein Weckruf an die Welt.
    Über einen Zeitraum von fünf Jahren erzählt sie von ihrem Leben im aufständischen Aleppo, wo sie sich verliebt, heiratet und ihr Kind zur Welt bringt, während um sie herum der verheerende Bürgerkrieg immer größere Zerstörung anrichtet. Ihre Kamera zeigt berührende Episoden von Verlust, Überleben und Lebensfreude inmitten des Leids. Waad muss sich entscheiden, ob sie fliehen und ihre Tochter in Sicherheit bringen oder bleiben und den Kampf für die Freiheit weiterführen soll, für den sie schon so viel geopfert hat.

    Youtube Videos

Ähnliche Veranstaltungen

Kino

Weekend of Fear

Weekend of Fear
Kino

Weekend of Fear

Weekend of Fear