Diese Website nutzt Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Website navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Website zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Kino

Kino: Das zweite Leben des Monsieur Alain

Französische Filmtage

Kino: Das zweite Leben des Monsieur Alain

Kino

Das zweite Leben des Monsieur Alain / Un homme pressé

Frankreich 2018, 100 Min., OmU, Regie: Hervé Mimran, mit: Fabrice Luchini, Leïla Behkti, Rebecca Marder, Igor Gotesman, Fatima Atoum u.a.

„Ich ruhe mich aus, wenn ich tot bin.“ – so ist das Lebensmotto von Monsieur Alain. Eines...

Information

Ort

E-Werk Kino

Beginn

20:00 Uhr

Preis

Normal Eintritt 7,00 Euro
Ermäßigter Eintritt 5,50 Euro (für Student*innen, Schüler*innen, Auszubildende)

Genre

Kino

Informationen

Fassung

OmU

Alle Vorführungen

Sa 23.11.-16:00
Di 26.11.-20:00

Über den Film

  • Das zweite Leben des Monsieur Alain / Un homme pressé

    Frankreich 2018, 100 Min., OmU, Regie: Hervé Mimran, mit: Fabrice Luchini, Leïla Behkti, Rebecca Marder, Igor Gotesman, Fatima Atoum u.a.

    „Ich ruhe mich aus, wenn ich tot bin.“ – so ist das Lebensmotto von Monsieur Alain. Eines Tages erleidet der Generaldirektor eines Autokonzerns einen Schlaganfall, der tiefgreifende Sprach- und Gedächtnisstörungen nach sich zieht. So mitteilsam er auch ist, es kommen aus seinem Munde nur noch allerlei Fantasie- und Nonsens-Sätze und ein lustiges Kauderwelsch mit Buchstaben-, Silben und Wortverdrehern. Jeanne, eine junge Logopädin, hilft ihm bei der Wiedererlangung seiner Sprachfähigkeiten. Inszeniert ist die Komödie als ein heiterer Parcours der Läuterung. Ein Wohlfühlfilm, der Neugier für seine Figuren entwickelt. Das Buch „J’étais un homme pressé“ von Christian Streiff inspirierte das Drehbuch.

    Alain est un homme monopolisé par son travail, au point d'en oublier les loisirs et sa famille. Victime d'un AVC qui lui cause de graves troubles de la parole et de la mémoire, il a besoin d'une rééducation. Au cours de celle-ci, il rencontrera Jeanne, point de départ d’une réflexion sur sa vie.

    Website der französischen Filmtage: http://www.franzoesischefilmtage.de

Ähnliche Veranstaltungen

Kino

Kino: Bis dann, mein Sohn

Kino: Bis dann, mein Sohn
Kino

Kino: Joker

Kino: Joker
Kino

Kino: Out of Place

Kino: Out of Place
Kino

Kino: Bis dann, mein Sohn

Kino: Bis dann, mein Sohn
Kino

Kino: Porträt einer jungen...

Kino: Porträt einer jungen Frau in Flammen
Kino

Kino: Land des Honigs

Kino: Land des Honigs
Kino

Kino: Porträt einer jungen...

Kino: Porträt einer jungen Frau in Flammen
Kino

Kino: Land des Honigs

Kino: Land des Honigs
Kino

Kino: Bis dann, mein Sohn

Kino: Bis dann, mein Sohn