Diese Website nutzt Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Website navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Website zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Konzert

Fatoni

Andorra Tour /// Support: Juicy Gay

Verlegt:

Das FATONI Konzert am 16.10.2019 in Erlangen wird aufgrund der hohen Nachfrage vom Club in den Saal verlegt!

Fatoni

Konzert

Fatoni

Bei Fatoni ist’s alles ein bisschen anders. Vor ein paar Jahren glaubte er selbst nicht mehr an eine Musikkarriere. Dann wurde er Deutschraps schärfster Beobachter, mit schelmischem Humor und zynischem Zeigefinger. Und nun, wo es...

Information

Ort

Saal

Einlass

19:00 Uhr

Beginn

20:00 Uhr

Preis

Vorverkauf ab 23,60 Euro
Abendkasse 25,- Euro 

Den günstigsten Vorverkaufspreis gibts bei Erlangen Ticket. Abweichende Gebühren bei anderen Ticketanbietern.

Ab 19 Uhr gibt es ausreichend Tickets an der Abendkasse!

Ticket

Genre

Hip-Hop,

Rap

Präsentatoren

Fatoni
Fatoni
Fatoni

Über den Künstler

  • Fatoni

    Bei Fatoni ist’s alles ein bisschen anders. Vor ein paar Jahren glaubte er selbst nicht mehr an eine Musikkarriere. Dann wurde er Deutschraps schärfster Beobachter, mit schelmischem Humor und zynischem Zeigefinger. Und nun, wo es drauf ankommt, auf dem vorläufigen Hoch seiner Karriere, tritt er mit „Andorra“ die Flucht nach vorn an: Fatoni erzählt zum ersten Mal so richtig von sich selbst.

    Man kann das auch so sehen: Früher wollte uns Fatoni die Welt erklären. So hat er das gelernt. Erst in seinem bürgerlich-intellektuellen Elternhaus, dann im Neunziger-Rap und schließlich am Theater.
    Er weiß, wie man sich den Kopf zerbricht. Aber Fatoni fühlt sich eigentlich ziemlich wohl dort, wo er gerade steht. Er lebt heute von dem, was er liebt. Er steht auf den Bühnen der Festivals und Clubs, die ihn prägten. Und er bekommt Liebe von all seinen früheren Helden – wirklich von allen. Selbst die Illustratorenlegende Klaus Voormann, der „fünfte Beatle“, der das „Revolver“-Album bebilderte, für Lou Reed am Bass saß und Trios „Da Da Da“ produzierte, sagte mit Begeisterung zu, als Fatoni fragte, ob er nicht das Cover für „Andorra“ illustrieren wolle. „Mein sechzehnjähriges Ich würde komplett durchdrehen, hätte es gewusst, was noch passiert“, sagt ein Anton „Fatoni“ Schneider, der heute mehr bei sich ist als je zuvor in seiner Karriere. Vielleicht hat er deswegen den Zeigefinger eingezogen.Fatoni ist heute ein Musiker, der Skizzen befreundeter Produzenten wie Torky Tork, Fid Mella oder Occupanther mit zu Dexter ins Studio bringt wo die beiden gemeinsam am Detail feilen. Er setzt sich mit seiner Gitarre in die Gesangskabine, um mit „Krieg ich alles nicht hin“ seine vollkommen unpeinliche Hommage an die Ärzte zu performen. Er ist ein Musiker, der mit überheblichen Punchlines und einem Casper-Feature auf „Burj Khalifa“ mal eben den Zeitgeist von Rap bezwingt. Vor allem aber ist er Musiker, weil er gelernt hat, Songs zu schreiben, die in Würde altern. „Wenn man Rap auf der Höhe der Zeit macht, wird man immer in jener Zeit bleiben“, meint Fatoni. Deshalb hat er so viele Spielereien auf seinem letzten Mixtape „Im Modus“ geparkt. Die Songs, die man noch in zehn Jahren hören will, sind nun auf „Andorra“. Weil sie keinen Trend jagen. Vor allem aber, weil sie schlichtweg so unglaublich gut erzählt sind. Die schönsten Geschichten schreibt das Leben, so sagt man. Die zweitschönsten schreibt Anton „Fatoni“ Schneider. Und zwar dann, wenn er aus seinem Leben erzählt.

    Links + Webseite

    Youtube Videos

  • Support: Juicy Gay

    Dass jemand heteronormativ über sein bestes Stück rappt, ist im Game noch nie eine Meldung wert gewesen. Hip Hop war und ist eben vor allem ein sogenanntes "Sausage Fest". Frauen etwa haben da einen naturbedingten, vor allem aber einen auf Sexismen beruhenden Nachteil. Bislang ebenfalls noch nicht auf der Penislandkarte: homosexuelle MCs. Abseits des dezidiert politischen Queer-Raps einer Mykki Blanco oder dem lesbischen Act THEESatisfaction präsentiert sich Hip Hop auch Mitte der Nullerjahre noch als homogen heteronormatives Genre. Höchste Zeit also für Arthur Rudt alias Juicy Gay, den (vermeintlich) ersten (vermeintlich) homosexuellen Swag-MC Deutschlands. Ende 2014 taucht auf YouTube erstmals ein "Juicy Gay" betiteltes Feature von MoneyBoy auf. Österreichs Dada-Swagrapper Nummer eins fantasiert darin gemeinsam mit Juicy Gay von verschwitztem Körpersport und Afterfesten. Ein erstes Hallo von Gay, der 2015 mit seinem Debüt-Mixtape "Trapgaylord" nachlegt. Titelauswahl: "Hard Cock Life", "Alles Gayt" und "Schwule Rapper 1 & 2".

    "Seit Jahren sagen Rapper zueinander: 'Ich ficke dich, ich ficke dich', wenn die Beef haben. Wenn ich sowas höre, finde ich das natürlich etwas lustiger als andere", so Gay. Ehemalige Mitschüler erklären gegenüber der Presse allerdings, der MC sei keineswegs homosexuell, sondern nutze hier nur geschickt eine Nische im Trap-Genre. Bei Noisey notiert man hierzu wiederum nicht unklug: "Wenn LGoony nicht wirklich Millionen Euro in der Schweiz hat und Kollegah nicht wirklich Zuhälter war, dann muss Juicy Gay auch nicht wirklich schwul sein."

    Ganz eindeutig setzt Rudt, der schon mit 15 als Kalkbrenner- und Funke-Fan ein erstes, rein elektronisches Projekt umsetzt, auf ähnliche Post-Humorismen wie Hustensaft Jüngling. Im Umfeld von MoneyBoys Glo Up Dinero Gang wird weiter US-Trap persifliert, ohne die Persiflage völlig erkenntlich zu machen. Rapskills stehen im Hintergrund, Autotune, Dilettantismus und codeinkompatible Beats vorne.

    Rapjournalist Falk Schacht gefällts. Er teilt 2015 einen Juicy Gay-Track und macht ihn damit einem großen Publikum bekannt. Nicht nur Trap, sondern auch das homophobe Rap-Tag #nohomo kommen beim Trapgaylord aus dem münsterländischen Borken auf die Schippe, nachdem er das zwischenzeitliche Pseudonym Kellerkind abgelegt hat. "Rapper sagen 'No Homo', aber lutschen mir den Schwanz / Und danach putzen sie die Guns und küssen meine Hand", heißt es etwa in "Bei Tag".

    Das Politische und Kritische geht dem Münsterländer also nicht ab: "In der deutschen Rapszene ist alles noch sehr steif", erklärt der Teenager 2015 im Interview. "Keiner traut sich wirklich, was zu sagen. Beleidigungen wie 'schwul' haben sich leider eingebürgert, genauso wie Wörter wie 'behindert' oder 'Spast'. Ich hoffe, dass das irgendwann ein Ende haben wird."

    Auch der aggressive Track "Nazis Raus" ist für Deutschtrap-Verhältnisse erfrischend eindeutig. Mehr absurd-sarkastisch denn eindeutig politisch positioniert sich der Trapgaylord im Frühjahr 2015 mit dem Clip zu "Musik Ist Haram", in dem der zur Terrororganisation IS übergelaufene Berliner EX-MC Deso Dogg bei einer islamistischen Demonstration zu sehen ist. Zu seinen Vorbildern rechnet Juicy Gay neben MoneyBoy die aktuellen  US-Künstler Kanye West, Young Thug und den A$AP Mob. "Aber erst durch Money Boy habe ich gemerkt, dass Trap in Deutschland auch ein großes Ding werden kann, und habe selber damit begonnen", gibt er zu Protokoll. Die alte Hip Hop-Schule dagegen ficht Juicy abseits seiner 90er-Rappersona Kellerkind, die weiterhin existiert, nicht sonderlich an: "Ich scheiß' auf Curses 'Zehn Rap Gesetze' / Denn der Opa hat heutzutage nur noch wacke Texte."

    Links + Webseite

    Youtube Videos

Ähnliche Veranstaltungen

Konzert

Chefboss

"Hol dein Freak raus"-Tour /// Support: Tribade

Chefboss
Party

E-Werk WG Party

Deine Freunde /// Deine Party /// Deine Getränke

E-Werk WG Party
Konzert

Fiva

Fiva
Kleinkunst & Show

Kneipensingen für Alle!

Kneipensingen für Alle!
Konzert

Trettmann

Trettmann
Konzert

Morlokk Dilemma

Herzbube Welttournee 2019

Morlokk Dilemma
Konzert

Mädness

„OG-Tour 2020“ /// Kaffee & HipHop & Kuchen

Mädness
Konzert

THANK YOU LEFT BOY

a tour by FERDINAND

THANK YOU LEFT BOY
Konzert

Antilopen Gang

Abbruch Abbruch

Antilopen Gang