Diese Website nutzt Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Website navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Website zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Kino

Kino: Synonymes

Kino: Synonymes

Kino

Synonymes

Israel/Frankreich/Deutschland 2019, 123 Min., Regie: Nadav Lapid, Buch: Nadav Lapid, Haïm Lapid, mit: Tom Mercier, Quentin Dolmaire, Louise Chevillotte, Uri Hayik, Léa Drucker u.a.

Basierend auf eigenen Erfahrungen erzählt Nadav...

Information

Ort

E-Werk Kino

Beginn

20:15 Uhr

Preis

Normal Eintritt 7,00 Euro
Ermäßigter Eintritt 5,00 Euro (für Student*innen, Schüler*innen, Auszubildende)
Kinder 4,00 Euro (bis 14 Jahre)
Erlangen Pass 3,50 Euro
Ab 130 Minunten Filmlänge 0,50 Euro Aufpreis

Ermäßigung

Bei Vorlage des Erlangen Passes erhalten Sie 50 % Ermäßigung

Genre

Kino

Informationen

Fassung

OmU

weitere Veranstaltungen

Do 5.9. - 20:30
Fr 6.9. - 18:00
Sa 7.9. - 20:00
So 8.9. - 18:00
Mo 9.9. - 20:30
Di 10.9. - 18:15
Mi 11.9. - 20:30
Fr 20.9. - 18:00
So 22.9. - 18:00
Mo 23.9. - 20:15

Über den Film

  • Synonymes

    Israel/Frankreich/Deutschland 2019, 123 Min., Regie: Nadav Lapid, Buch: Nadav Lapid, Haïm Lapid, mit: Tom Mercier, Quentin Dolmaire, Louise Chevillotte, Uri Hayik, Léa Drucker u.a.

    Basierend auf eigenen Erfahrungen erzählt Nadav Lapid hintergründig und mit trockenem Humor von der Schwierigkeit, neue Wurzeln zu bilden. Yoav hat keinen guten Start in Paris. Die Wohnung, an deren Tür er klopft, ist leer. Als er dort ein Bad nimmt, werden seine Sachen gestohlen. Ein junges Paar im Haus, Emile und Caroline, helfen ihm und freunden sich an. Doch ihr Interesse an seiner Person scheint nicht ganz selbstlos zu sein.

    Ein rauschhafter Trip durch das Paris von heute, eine unsentimentale Geschichte über den Versuch, in einem neuen Leben anzukommen. Auf der Berlinale 2019 zeichnete die Wettbewerbsjury unter der Leitung von Juliette Binoche diesen mutigen Film mit dem Hauptpreis, dem Goldenen Bären, aus.

    Youtube Videos

Ähnliche Veranstaltungen

Kino

Kino: Der Glanz der...

Kino: Der Glanz der Unsichtbaren
Kino

Kino: Once Upon a Time in...

Kino: Once Upon a Time in Hollywood
Kino

Kino: Der Glanz der...

Kino: Der Glanz der Unsichtbaren
Kino

Kino: Der Glanz der...

Kino: Der Glanz der Unsichtbaren
Kino

Kino: Once Upon a Time in...

Kino: Once Upon a Time in Hollywood
Kino

Kino: Der Glanz der...

Kino: Der Glanz der Unsichtbaren
Kino

Kino: Der Glanz der...

Kino: Der Glanz der Unsichtbaren
Kino

Kino: Once Upon a Time in...

Kino: Once Upon a Time in Hollywood
Kino

Kino: Der Glanz der...

Kino: Der Glanz der Unsichtbaren