DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Lesung & Slam

Leo & Gutsch

"Es ist nur eine Phase, Hase!"

Abgesagt
Leo & Gutsch© Paulus Ponizak

Lesung & Slam

Leo&Gutsch

Die Lesung wurde abgesagt.
Karten können dort zurück gegeben werden,
wo sie gekauft wurden.

Information

Ort

Clubbühne /// Kulturzentrum E-Werk

Beginn

20:00 Uhr

Preis

Vorverkauf ab 21,40 / ermäßigt* 18,10€
Abendkasse tba
*Schüler, Student, Azubi, FSJ

Genre

Lesung

Über die Künstler

  • Leo&Gutsch

    Die Lesung wurde abgesagt.
    Karten können dort zurück gegeben werden,
    wo sie gekauft wurden.

    Links + Webseite

    Galerie

  • Biografie

    Maxim Leo
    Maxim Leo wuchs in Ost-Berlin auf. Seit 1997 ist er Redakteur bei der Berliner Zeitung. Im Wechsel mit seinem Kollegen Gutsch veröffentlicht er im Magazin der Berliner Zeitung die Kolumne Leo&Gutsch. 2002 wurde ihm der Deutsch-Französische Journalistenpreis und 2006 der Theodor-Wolff-Preis verliehen. 2009 erschien sein autobiografisches Buch „Haltet euer Herz bereit - eine ostdeutsche Familiengeschichte“, wofür er im Dezember 2011 den Europäischen Buchpreis erhielt. Leo schreibt Tatort-Drehbücher und Kriminalromane

    Jochen Gutsch
    Jochen Gutsch kommt aus Ost-Berlin. Er arbeitete als Reporter für die Berliner Zeitung, für die er heute noch als Kolumnist tätig ist. Seit September 2005 ist Gutsch Reporter im Gesellschaftsressort des Spiegels. 2005 wurde er mit dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet. Zusammen mit Leo schrieb Gutsch die Bücher „Sprechende Männer“ (2011) und „Männer wie wir“ (2014).

    Links + Webseite

    Youtube Videos

Ähnliche Veranstaltungen

Lesung & Slam

Manuel Niedermeier liest…

Durch frühen Morgennebel

Manuel Niedermeier liest…