Sprachpolitik vs. Sprachpolizei

Freitag • 26. März 2021 • 20:00 Uhr // Virtuelle Podiumsdiskussion im Live-Stream

Sensibilisierung und Vielfalt im Lokaljournalismus am Beispiel der aktuellen Berichterstattung zum feministischen Kampftag (Weltfrauentag) der Erlanger Nachrichten

Freitag • 26. März 2021 • 20:00 Uhr // Virtuelle Podiumsdiskussion im Live-Stream

Sensibilisierung und Vielfalt im Lokaljournalismus am Beispiel der aktuellen Berichterstattung zum feministischen Kampftag (Weltfrauentag) der Erlanger Nachrichten

Ein Interview der Erlanger Nachrichten mit Schlagersänger Peter Wackel am 8. März 2021 zum internationalen feministischen Kampftag (Weltfrauentag) und die Erklärungsversuche danach, riefen breite Empörung vor allem in den sozialen Medien hervor. Die Gruppe 8. März Erlangen veröffentlichte am 20. März 2021 einen offenen Brief gegen die „sexistische Berichterstattung“ der Erlanger Nachrichten, der von über 80 Gruppen und Einzelpersonen unterzeichnet wurde.Nicht nur die initiale Berichterstattung, sondern auch der Umgang der Erlanger Nachrichten mit der aufkommenden Kritik sieht sich mit Vorwürfen von Sexismus und Anti-Feminismus konfrontiert.
Medien in der heutigen Zeit müssen sich für mehr Diversität öffnen und sensibel für jede Form der Diskriminierung sein. Sie müssen zudem ihrer Verantwortung und Sorgfaltspflicht in einer zeitgemäßen Berichterstattung nachkommen.

In dieser Podiumsdiskussion möchte Kathi Mock (Moderatorin) mit folgenden Teilnehmer*innen über die aktuellen Vorkommnisse im Speziellen und modernen Journalismus im Allgemeinen sprechen:

Helena Rinke (Initiatorin der Kritik auf Instagram)
Alba Wilczek (Journalistin beim BR Zündfunk, Social Media Managerin, DJ)
Christoph Benesch (Stellvertretender Leiter der Lokalredaktion der Erlanger Nachrichten)
Michael Husarek (Chefredakteur Nürnberger Nachrichten)

Mit einer Einleitung der Gleichstellungsstelle der Stadt Erlangen und einem Kommentar von Ella Schindler (Redakteurin im Verlag Nürnberger Presse und Mitglied der Neuen Deutschen Medienmacher*innen). 

Der Live-Stream kann auf den folgenden Kanälen verfolgt werden:

Facebook: www.facebook.com/kulturzentrum.ewerk 
YouTube: https://youtu.be/1e4LTA_wVNo 

Über die jeweiligen Chatfunktionen sollen die Zuschauer*innen von zu Hause aus die Möglichkeit haben Fragen zu stellen.

Veranstaltet von: Gleichstellungsstelle der Stadt Erlangen (Büro für Chancengleichheit und Vielfalt), Kulturzentrum E-Werk Erlangen, Erlanger Nachrichten, Frauenzentrum und Kathi Mock.

 

----------
*Interview (Auslöser der Kritik): https://www.nordbayern.de/region/erlangen/partysanger-peter-wackel-das-ist-mir-zu-versaut-1.10899460 

**Video (Erklärungsversuch der EN): https://www.instagram.com/tv/CMW812XqTy6/?igshid=fuq2drna6gv9