Diese Website nutzt Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Website navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Website zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Rettungsringe

Rettungsringe in Erlangen - eine Aktion von Amnesty International, an der sich das E-Werk gerne beteiligt:

Rettungsringe in Erlangen - eine Aktion von Amnesty International, an der sich das E-Werk gerne beteiligt:

Die Lage in den Lagern in Griechenland ist katastrophal, die verfügbaren Kapazitäten sind vielfach überbelegt und angesichts der Corona-Pandemie einfach untragbar.

Der Erlanger Stadtrat hat schon 2018 beschlossen, dass die Stadt Erlangen bereit ist, aus Seenot gerettete Flüchtlinge aufzunehmen. Nach Auskunft von OB Dr. Janik werden bisher gar keine Flüchtlinge nach Erlangen verteilt.

Die Rettungsringe sollen daran erinnern, dass wir die Flüchtlinge nicht allein lassen wollen. Auch in Zeiten, in denen Corona das alles dominierende Thema ist, dürfen die Flüchtlinge, insbesondere im Mittelmeer, nicht in Vergessenheit geraten.

Ein Rettungsring wurde an Erlangens Oberbürgermeister Dr. Florian Janik durch Martin Hoheisel im Beisein von Franziska Vogler (Stellvertretende Vorsitzende von EFIE) und Mitgliedern von Amnesty übergeben. Weitere Rettungsringe hängen z.B. am Bürgertreff Die Villa, am ehemaligen Landratsamt und nun auch bei uns.

Weitere Infos und Fotos der Ringe: https://amnesty-erlangen.de/2020/07/rettungsringe-in-erlangen/