2G-Regel im E-Werk

Ab Samstag, den 16.10.2021 wird das Kulturzentrum E-Werk die 2G-Regel anwenden. Das bedeutet, dass ausschließlich gegen COVID-19 Geimpfte oder von COVID-19 Genesene das E-Werk besuchen dürfen. Dadurch fällt im E-Werk die Masken- und Abstandsregel.

Ab Samstag, den 16.10.2021 wird das Kulturzentrum E-Werk die 2G-Regel anwenden. Das bedeutet, dass ausschließlich gegen COVID-19 Geimpfte oder von COVID-19 Genesene das E-Werk besuchen dürfen. Dadurch fällt im E-Werk die Masken- und Abstandsregel.

Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, auf breiter Ebene im Haus und in unseren Gremien diskutiert und haben dabei großen Rückhalt erfahren.

Das E-Werk will verbinden und nicht ausgrenzen. Das E-Werk steht für Solidarität. Aus unserer Sicht verhalten sich Impfgegner*innen, ausgenommen Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, unsolidarisch. Unsolidarisch gegenüber den Künstler*innen und Veranstalter*innen, die seit über 1,5 Jahren entweder dem Lockdown ausgesetzt waren oder nur stark limitiert öffnen durften. Jene sind in ihrer Existenz gefährdet. Für sie geht es um viel mehr als nur Spaß und Party am Wochenende. Unsolidarisch aber auch gegenüber all denen, die sich impfen ließen und damit den Weg aus dem Lockdown überhaupt ermöglichten.

Das E-Werk will nicht dazu beitragen, dass sich in unseren Haus Ungeimpfte der erhöhten Gefahr einer Ansteckung aussetzen. Neben der Eigengefahr nehmen jene weiterhin in Kauf, dass durch ihr Verhalten eine Überlastung des Gesundheitssystems droht - gerade jetzt in den bevorstehenden kalten Monaten. Ein daraus resultierender erneuter Lockdown könnte das Aus für viele Kultur-Aktive bedeuten. Das wollen und können wir nicht riskieren. Wir halten das 2G-Modell nicht für eine Impfpflicht durch die Hintertür. „Eine Pflicht ist etwas, dem man sich nicht entziehen kann”, sagte die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats Alena Buyx dem Radiosender NDR Info. Das sei hier nicht der Fall. Stattdessen werde „Druck aufgebaut, um es attraktiver zu machen, sich und andere zu schützen”.


Wir sehen den Schritt zur 2G-Regel als die sinnvollste und sicherste Variante für die vor uns liegende Übergangszeit bis zur Wiederkehr zur „alten Normalität“. Die Impfung gegen COVID-19 stellt für uns den einzigen Weg dar die Pandemie zu überwinden, deshalb arbeitet auch jetzt weiterhin ein Teil der E-Werk Crew im Impfzentrum Erlangen. Die 2G-Zugangsbeschränkung bietet für unsere Mitarbeiter*innen und alle Besucher*innen unserer Kulturveranstaltungen, unseres Kinos oder unserer Kellerbühne den größtmöglichen Schutz. Geimpft oder genesen zu sein bedeutet, dass die Menschen gegen schwere Verläufe dieser Krankheit geschützt sind. Wir wollen wieder die Möglichkeit haben unsere Veranstaltungsräume voll auszulasten und unbeschwert gemeinsam mit Euch Veranstaltungen erleben: Wir wollen ohne Abstand Partys mit Euch feiern, bei Konzerten eskalieren und ohne Maske mit den Comedians und Kabarettist*innen auf unseren Bühnen lachen. Dabei sollen sich alle sicher fühlen können, deswegen: 2G.

Du hast ein Ticket und möchtest unter der 2G-Regel nicht mehr an der Veranstaltung teilnehmen? Dann kannst du das Ticket dort zurückerstatten lassen, wo es gekauft wurde.

Die Regeln im Detail:
Ab 16.10. Zutritt zu allen Veranstaltungen, zum Kino und zur Kellerbühne (Restaurant & Kneipe) nur noch für Geimpfte und Genesene.

Ausnahmen gelten für:
Alle Menschen, für die es noch kein Impfangebot gibt (0-6 Jahre): Für diese gilt auch keine Testpflicht.
Für Schüler*innen zwischen 6 und 18 Jahre, die regelmäßig in ihrer Schule getestet werden.
Für Jugendliche bis 18 Jahren, die nicht mehr zur Schule gehen oder in ihrer Schule nicht regelmäßig getestet werden, gilt die 3G+ Regel (Nachweis eines maximal 48 Stunden alten PCR Tests).
Für alle Menschen, die sich nicht impfen lassen können, gilt die 3G+Regel (Nachweis eines maximal 48 Stunden alten PCR-Tests) insofern sie einen entsprechenden, ärztlichen Beleg vorweisen können.

Nachweis der Imfpung, der Genesung oder im Ausnahmefall des PCR-Tests:
Der Nachweis der Impfung erfolgt durch die Vorlage des Impfausweises oder der Impfdokumentation in Verbindung mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass. Genesene können sich durch die Vorlage eines entsprechenden amtlichen Nachweises oder ihres damaligen positiven PCR-Labortestergebnisses in Verbindung mit einem Personalausweis verifizieren. Als genesen gelten laut Corona-Verordnung Menschen, die die Infektion überstanden haben und dies mit einem positiven PCR-Labortest belegen können, der mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist. In den oben genannten Ausnahmefällen aktzeptieren wir PCR-Tests, der Nachweis über eine negative Testung darf maximal 48 Stunden alt sein. 

LIVE VOR ORT

▶︎ Am Einlass muss ein Genesungsnachweis oder Impfnachweis in Kombination mit einem Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) vorgezeigt werden

▶︎ Es gilt keine Masken- und Abstandspflicht

▶︎ Wascht eure Hände regelmäßig gründlich oder desinfiziert sie. Dazu stehen ausreichend Hygienestationen zur Verfügung. 

▶︎ Hustet oder niest bitte nur in die Armbeuge und nicht in die Hand. Wendet euch dabei von anderen Personen ab. 

▶︎ Anweisungen des Personals vor Ort ist Folge zu leisten. Bei Missachtung der Regeln können Personen des Veranstaltungsortes verwiesen werden.

▶︎ Bleibt zuhause, wenn ihr euch krank fühlt.

▶︎ Kein Einlass bei Anzeichen von Diskriminierung, Sexismus, Rassismus, Antisemitismus und Homophobie.
 

WIR BIETEN EUCH 

▶︎ Lüftungen mit ausreichend Frischluft-Zufuhr

▶︎ Organisation von Anstehschlangen

▶︎ Kontaktloses Scannen der Tickets

▶︎ Möglichkeiten zur Händedesinfektion

Die Corona-Regeln des E-Werks orientieren sich an der bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, einsehbar unter www.gesetze-bayern.de

Euer Kulturzentrum E-Werk