Festival

Newcomer Festival

7 Bands auf 2 Bühnen

Ausverkauft
Newcomer Festival

Festival

Newcomer Festival

Das Newcomer Festival 2021 findet statt! 

Lineup: Circvit (Gewinner NCF 2019) - Cliffwalker - Compadre - Ellie Benn - It Goes X - Nachtkinder - palacity 

Die grundlegenden Teilnahmebedingungen sind:
Heimatort maximal 90 km...

Information

Ort

Clubbühne /// ,

Einlass

18:00 Uhr

Beginn

19:00 Uhr

Preis

AUSVERKAUFT! 
Es gibt ab jetzt keine Tickets mehr an der Abendkasse!

Genre

Metal, Rock, Indie, Punk-Rock, Singer-Songwriter, Acoustic, Hip-Hop, Punk, Post-Hardcore, Indie-Rock, Alternative Rock

Präsentatoren

Sponsoren

Informationen

Weitere Infos

Corona-Regeln
2G (Einlass nur Genesen & Geimpft)
Keine Maskenpflicht
Weitere Infos unter www.e-werk.de/corona-ticketinfo 
 

Gastronomie in der Kellerbühne
Öffnungszeiten & Infos unter www.e-werk.de/essen-und-trinken
 

Spielregeln
Im Kulturzentrum E-Werk gibt es keinen Platz für Hass, Rassismus, Sexismus, Homophobie und andere Formen von Diskriminierung.
Spielregeln im Kulturzentrum E-Werk www.e-werk.de/spielregeln

Line-Up

  • Newcomer Festival

    Das Newcomer Festival 2021 findet statt! 

    Lineup: Circvit (Gewinner NCF 2019) - Cliffwalker - Compadre - Ellie Benn - It Goes X - Nachtkinder - palacity 

    Die grundlegenden Teilnahmebedingungen sind:
    Heimatort maximal 90 km von Erlangen entfernt
    Durchschnittsalter: Max. 27
    Kein Vertrag mit einem Label, Bookingagentur oder Management.

    Über das Newcomer Festival
    Das Newcomer Festival ist eine feste Institution im E-Werk, Bands wie J.B.O. haben hier ihre ersten Auftritte gehabt. Elena Steri, Franniethefirst, #zweiraumsilke, Impvlse standen in den letzten Jahren auf der Bühne beim Newcomer Festival. Nachdem der gemeinschaftlichste aller Bandwettbewerbe in 2020 pausieren musste, freuen wir uns sehr, dass das NCF in 2021 stattfinden kann! Aufgrund der fortgeschrittenen Jahreszeit ist es uns leider nicht möglich Vorentscheide in den Jugendclubs zu realisieren, daher wird das Newcomer Festival dieses Jahr an einem Abend im E-Werk stattfinden. Zückt die Kalender: Am 13.11.2021 bringt das legendäre Newcomer Festival wieder eine bunte Auswahl junger, lokaler Musiker*innen auf die Bühnen!

    Am 13.11.2021 wuseln wir dann wieder mit Euch zwischen Etage1 und Clubbühne hin und her und erleben insgesamt 7 Acts, die hintereinander für Publikum und Jury spielen werden. Metal, Indie, Rock, Punk, Hip Hop, Pop, Electro, Folk. Tanzen, headbangen, moshen, pogen, andächtig lauschen, mitsingen. Beim Newcomer Festival ist alles möglich. In der einen Minute gibt sich eine elfköpfige Funkband die Ehre, in der nächsten headbangen die Metaler um die Wette. So wollen wir das auch bei der 43. Ausgabe des Newcomer Festivals erleben!

    Publikumspreis (Vergabe durch Publikumsvoting)
    Eine von der Stadt Erlangen organisierte Tour nach Russland in Erlangens Partnerstadt Wladimir mit dortigen Auftritten. /// Erfahrungsberichte der letzten Jahre sind hier zu finden: www.soundofmycity.com/category/city/wladimir/

    Jurypreise (Vergabe durch Jury)
    1. Platz /// 3 Tage Studioaufenthalt bei Red Audio (www.red-audio.de) im Wert von 1200,- Euro
    2. Platz /// 500,- Euro
    3. Platz /// 250,- Euro
    4.-6. Platz Merchgutscheine von www.t-shirt-drucker.de (10 Shirts) & www.dailybuttons.de (100 Buttons)

    Zeitplan 
    19:00  palacity /// Clubbühne
    19:30 Compadre /// Etage 1
    20:00 it goes x /// Clubbühne
    20:30 Ellie Benn /// Etage 1
    21:00 Cliffwalker /// Clubbühne
    21:30  Nachtkinder ///Etage 1
    22:00 Circvit /// Clubbühne
    22:40 Siegerehrung /// Clubbühne

    Links + Webseite

    Galerie

  • Circvit

    Circvit sind die Gewinner des NCF-Publikumspreis 2019 und spielen dieses Jahr auf dem Slot der russischen Gastband außerhalb des Bandwettbewerbs vor der Siegerehrung.
    CIRCVIT ist ein Kollektiv aus 6 Musikern aus dem Großraum Erlangen. Nachdem sie zunächst Songs aus dem Metalbereich coverten, spielen sie mittlerweile melodischen Progressive, mit Elementen von Jazz über Djent bis Metalcore.

    Links + Webseite

    Youtube Videos

    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
  • Cliffwalker

    Ein gelungener Mix aus Melodic-Hardcore und Post-Hardcore, dafür stehen die fünf Jungs von CLIFFWALKER aus Erlangen. Melodien, die nicht mehr aus dem Kopf zu bekommen sind, Gesang, der sowohl melodisch, melancholisch als auch kraftvoll daherkommt.

    Links + Webseite

    Youtube Videos

    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
  • Compadre

    Compadre ist eine Band mit internationaler Besetzung aus Nürnberg/München. Die Gruppe spielt eine abwechslungsreiche Mischung aus Alternative, Rock, Blues und Americana, die sie in energiegeladene und zum Teil exzessiv improvisierte Livesets einbindet.
    Die erste eigene EP „Pipe Dreams“ erschien im Juli 2020. Compadres Debütalbum soll Ende 2021 veröffentlicht werden. Der große Traum der drei Jungs ist es, irgendwann einmal mit ihrer Musik in ihren Heimatländern USA, Schottland und Iran auftreten zu können.

    Links + Webseite

    Youtube Videos

    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
  • Ellie Benn

    Bereits in jungen Jahren sammelte die 20-jährige Künstlerin erste Erfahrungen als Straßenmusikerin in ihrer Geburtsstadt Nürnberg. Es folgten Konzerte bei regionalen Veranstaltungen, ehe es dann über den großen Teich nach Tennessee ging. Besonders prägend war ihr Auftritt im legendären „The Bluebird Cafe“ – der Wiege von Taylor Swift und Garth Brooks – in der Hauptstadt der Musikszene Nashville im Alter von 16 Jahren. Zurück in Deutschland folgten Auftritte auf diversen Bühnen, u.a. der Katharinenruine, Nürnberg. Ein weiteres Highlight war ihr Engagement im Rahmen des Nürnberger Bardentreffens 2018. Für ein Künstlerportrait auf Bayern2 wurde sie an diesem Tag von einem Kamerateam des Bayerischen Rundfunks begleitet. Im darauffolgenden Jahr wurde sie mit dem Jugendkulturpreis des Landkreises Roth ausgezeichnet. Amerikanisches und deutsches Publikum waren gleichwohl von ihrem selbstkomponierten Songmaterial und von Cover-Songs im eigenen Stil begeistert.

    Mit der Veröffentlichung ihrer Lieder im Bandsound wagt die Nachwuchskünstlerin nun einen Neustart. Ein Programm voller eigener Songs konnte sie erstmals im Acoustic-Stil bei der Bergbühne Nürnberg im Rahmen des POP! ROT WEISS Open Airs auf der Open Stage by PSD Bank Nürnberg im August 2021 präsentieren.

    Ihre Musik soll zum Nachdenken anregen, Verständnis vermitteln und Menschen etwas mit auf ihren persönlichen Lebensweg geben. Tiefgründige Texte mit positiver Message kombiniert mit markantem Gesang charakterisieren ihre Songs. Die passende Instrumentaluntermalung verleiht letztlich jedem Stück seine eigene, ganz besondere Note und macht die musikalische Leidenschaft der Singer-Songwriterin und Künstlerin für jede*n spürbar.

    Links + Webseite

    Youtube Videos

    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
  • IT GOES X

     IT GOES X ist eine Indie-Pop-Rock Band aus Nürnberg und steht für eingängige Songs mit Ohrwurmcharakter. Die Besetzung aus Gesang, Akustischer Gitarre, Trompete, Bass und Drums sorgt für überraschende Klänge mit Wiedererkennungsfaktor. Ursprünglich resultiert die Gruppe einem Soloprojekt des Sängers Tobi, der seine akustischen Songs als Bandversionen auf die Bühne bringen wollte. Und das hört man auch. Singer/Songwriter meets Band. Im Februar wurde die erste Single „HELLO“ inklusive Musikvideo veröffentlicht. Ende September hat IT GOES X als Zwischenprojekt die „FESTIVAL EP“ mit deutschen Songs herausgebracht, um die ausgefallene Festivalsaison zu überbrücken. Egal ob auf Englisch oder auf Deutsch – IT GOES X sorgt für Ohrwürmer und Beine, die sich bewegen wollen.

    Links + Webseite

    Youtube Videos

    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
  • Nachtkinder

    Wen findet man viel zu spät in der Nacht am Tresen einer verrauchten alten Kneipe? Wahrscheinlich nur wahre Kinder der Nacht. Daher kommt wohl der Name dieser Band: Nachtkinder. Genau wie solch eine alte Bar lässt sich auch ihre Musik beschreiben. Zwischen Beziehungskrisen und Stammtischen wird es oft etwas laut, an keinem Ort der Welt kommen sich Verzweiflung und Ekstase so nah.  Inspiriert von Indie, Folk, Punk und Rock n’ Roll versetzt dich die Musik der Nachtkinder in die Szenerie der letzten Stunden einer durchzechten Nacht. Der launische Barkeeper, der letzte etwas herbe Schluck Whiskey im Rachen - dieses Abbild der Kneipe spiegelt sich auch im Klang der Band wieder. Denn genau wie diese hat die Musik der Nachtkinder Charakter. Noahs rauer Gesang gepaart mit Mo’s melodiösen Basslines trifft auf Mikas wildes Klavierspiel und Mais’ groovige Drums. Gemeinsam ergeben die vier eine dunkelbunte Welt der Klänge, in welche man sich sofort hineingezogen fühlt - und so schnell auch nicht mehr hinausfindet.

    Links + Webseite

    Youtube Videos

    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
  • palacity

    Mitreißende Synthklänge, lebendigen Gitarren, fiese Ohrwurm-Hooks, eingängige und feinfühlige Texte: Die in Bamberg ansässige Band palacity steht für die perfekte Mischung aus Indie-Rock und Pop. Nach dem durchwachsenen Coronajahr, das erfolgreich mit dem Fertigstellen eines im Juli 2021 erschienenen Musikvideos sowie eines Album genutzt wurde, konnte nun auch der Gigkalender 2021 wieder randvoll gefüllt werden.

    Links + Webseite

    Youtube Videos

    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.