Diese Website nutzt Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Website navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Website zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Kleinkunst

Juliane Streich - These Girls

Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte

© Juliane Streich Juliane Streich - These Girls

Kleinkunst

Juliane Streich - These Girls

These Girls

Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte

Juliane Streich (Hg.)

Über prägende Role Models von den 1950ern bis heute.

Vor 50 Jahren forderte Aretha Franklin »Respect«, in den Neunzigern rebellierten die...

Information

Ort

Clubbühne

Einlass

19:00 Uhr

Beginn

20:00 Uhr

Preis

Vorverkauf ab 9,30 Euro
Abendkasse ab 10 Euro

Den günstigsten Vorverkaufspreis gibt es bei Erlangen Ticket. Abweichende Gebühren bei anderen Ticketanbietern.

Ticket

Genre

Lesung

Präsentatoren

Sponsoren

Neustart Kultur

Informationen

Corona-konformer Kulturbetrieb

Alle Kulturveranstaltungen im E-Werk finden bestuhlt statt. Die Kapazitäten sind deutlich reduziert und es werden die nötigen Abstände von 1,50 m in den Stuhlreihen eingehalten.

Die Veranstaltungsräume werden regelmäßig desinfiziert und sind natürlich im laufenden Betrieb belüftet. Im Gebäude herrscht Maskenpflicht. An den jeweiligen Sitzplätzen kann die Maske abgenommen werden.

Bei Kulturveranstaltungen in der Clubbühne und im Saal wird es die Möglichkeit geben, im Vorverkauf fest nummerierte Sitzplätze zu buchen. Wir empfehlen allen, sich Karten bereits im Vorfeld zu sichern.

Vieles wird also gehen, das E-Werk läuft! Aber auf vieles werden wir wohl auch noch länger warten müssen. Von einem Stehkonzert können wir bis Ende des Jahres wohl weiterhin nur träumen. Wir gehen aber weiter mit Zuversicht ins Ungewisse!

Und wir halten den Blick weiter auf das gerichtet, was möglich ist und freuen uns auf Begegnungen, Austausch und den Genuss von Unterhaltung, Wort- und Musik im Kulturzentrum E-Werk mit Euch! Und nicht zuletzt wollen wir weiterhin Aufmerksamkeit schaffen durch unser Angebot, denn Kultur ist systemrelevant. Kommt uns besuchen, wir freuen uns auf Euch!

Öffnungszeiten:
Mo geschlossen
Di 18 – 23 Uhr, nur für Gruppenaktivitäten
Mi 18 – 23 Uhr, nur für Gruppen & Initiativen
Do – So 18 – 23 Uhr, Kellerbühne geöffnet, Zeiten der Veranstaltungen variieren

Alle Infos unter www.e-werk.de

Weitere Termine

Kleinkunst 20:00 Uhr

Lesung

Olivia Wenzel

präsentiert von LeseSalon im E-Werk Ticket

Kleinkunst 20:00 Uhr

Lesung

Paula Irmschler

LeseSalon im E-Werk Ticket

Über die Künstlerin

  • Juliane Streich - These Girls

    These Girls

    Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte

    Juliane Streich (Hg.)

    Über prägende Role Models von den 1950ern bis heute.

    Vor 50 Jahren forderte Aretha Franklin »Respect«, in den Neunzigern rebellierten die Riot Grrrls und heute vermarkten Superstars wie Beyoncé eine sexy Version des Feminismus. Die Charts sind voll mit weiblichen Stimmen, doch bleiben Festivalbühnen, Musikzeitschriften und Clubnächte männerdominiert. Dabei gibt es Role Models an jeder Ecke, in jedem Jahrzehnt, in dem Frauen zu Gitarre, Mikrofon oder DJ-Software griffen.

    Jede hat ihre eigenen Geschichten. Es geht um Selbstermächtigung, um Wut, um Gleichberechtigung, um Drugs and Rock’n’Roll, um Sex und Sexualität – und auch mal um Menstruation. Vor allem aber um Musik. Egal, ob Stimmen im Soul, Battles im Rap, Gitarrensoli im Rock, große Hits im Pop oder Tunes im Techno. Ganze Enzyklopädien könnten mit herausragenden Musikerinnen und weiblichen Bands vollgeschrieben werden. Dieses Buch ist eher vergnügliche Lektüre als Lexikon, doch gibt es einen vielseitigen Einblick in die feministische Musikgeschichte.

    In über 100 lehrreichen, kurzweiligen und persönlichen Texten schreiben Journalistinnen und Journalisten, Musikerinnen und Musiker, Fans und Freunde über Bands, die sie prägten, über Künstlerinnen, die den Feminismus eine neue Facette gaben, über Lieblingsplatten, Lebenswerke und Lieder, die sie mitgrölen – vom Klassiker bis zum Außenseitertipp.

    Françoise Cactus, Paula Irmschler, Franz Dobler, Jacinta Nandi, Klaus Walter, Christina Mohr, Bettina Wilpert, Linus Volkmann, Ebba Durstewitz, Andreas Spechtl, Jonas Engelmann, Diviam Hoffmann, Sven Kabelitz, Elke Wittich, Myriam Brüger und viele andere schreiben über Björk, Christina Aguilera, Bikini Kill, Billie Holiday, Alice Coltrane, ESG, Georgia Anne Muldrow, Kimya Dawson, Madonna, Patti Smith, Spice Girls, Terre Thaemlitz und viele weitere Künstlerinnen.

    Links + Webseite