DIKKA
Kinder- und Jugendkultur

DIKKA

Boom Schakkalakka Tour 2023

DIKKA

Kinder- und Jugendkultur

DIKKA

/// Exklusiver Ticketmaster Pre-Sale: Mittwoch, der 12.10 um 15 Uhr
Allgemeiner VVK Start: Mittwoch der 19.10 um 15 Uhr ///

DIKKA ist zurück! Nach dem Debüt „Oh Yeah!“ veröffentlicht das rappende Rhinozeros mit...

Information

Ort

Clubbühne

Einlass

16:00 Uhr

Beginn

17:00 Uhr

Preis

Erwachsene (ab 14 Jahre): ab 32,90 Euro
Kinder (unter 14 Jahre): 25,20 Euro

Ticket

Ermäßigung

Kinder (unter 14 Jahre): 22 Euro

Genre

Kinder

Informationen

Mindestalter

Mindestalter für dieses Konzert: 3 Jahre

Gastronomie

Gastronomie in der Kellerbühne
Öffnungszeiten & Infos unter www.e-werk.de/essen-und-trinken

Spielregeln

Spielregeln
Im Kulturzentrum E-Werk gibt es keinen Platz für Hass, Rassismus, Sexismus, Homophobie und andere Formen von Diskriminierung.
Spielregeln im Kulturzentrum E-Werk www.e-werk.de/spielregeln

Play on

Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.

Über die Veranstaltung

  • DIKKA

    /// Exklusiver Ticketmaster Pre-Sale: Mittwoch, der 12.10 um 15 Uhr
    Allgemeiner VVK Start: Mittwoch der 19.10 um 15 Uhr ///

    DIKKA ist zurück! Nach dem Debüt „Oh Yeah!“ veröffentlicht das rappende Rhinozeros mit „Boom Schakkalakka“ am 26.8. sein zweites Album. Und auf dem gibt’s wieder jede Menge wilde, freche und lustige Songs für starke Kinder – und genau so auch für deren Eltern! Moment mal kurz: Das Album heißt wie?! „Boom Schakkalakka“? Ganz genau, richtig gehört: „Boom Schakkalakka“! Das ist nämlich HipHop-Slang und ein Satz, den man sagt, wenn etwas richtig Cooles passiert ist. Vielleicht bekommt man deshalb schon vom Aussprechen supergute Laune – und die wird noch viel besser, wenn man das Album dann auch noch hört.

    DIKKA lässt die Nashorn-Party nämlich nicht allein steigen, sondern hat natürlich wieder jede Menge Kumpelinen und Kumpels dabei! Auf „La Bamba“ feiern DIKKA und Alvaro Soler zum Beispiel eine Superdupermegasause mit extralanger Polonaise – und zwar mit allen, also wirklich allen: Der Familie und den Freunden, der Gang, der Crew und der Clique. Egal ob rotes Fell, silberne Schuppen, ob mit Stoßzähnen oder ohne, klein, groß, spindeldürr oder kugelrund - alle sind eingeladen, um ordentlich Rambazamba zu machen.

    Zur Stärkung geht’s danach erstmal in die Eisdiele, wo DIKKA und Nico Santos sich zu supercoolen Breakdance-Beats die Waffel und den Becher mit jeder Menge Kugeln Vanille, Schoko, Heidelbeere und Strawberry Cheesecake vollmachen. Im Anschluss statten DIKKA und Kool Savas dem „Candy Shop“ einen Besuch ab, um sich eine gemischte Tüte mit jeder Menge saurer Zungen, Kaubonbons und Lakritze zu genehmigen. Und dann: Gut kauen, runterschlucken - damit der Mund wieder frei ist – denn mit „Ich pfeif drauf“ hat DIKKA eine Anleitung fürs perfekte Trillern und Zwitschern von allerfeinster Mundmusik gemacht.

    Apropos Mund: Für den Titeltrack bekommt DIKKA Unterstützung von Sänger Wincent Weiss. Der hat nämlich einen Nachnamen, der gleichzeitig auch eine Farbe ist - zum Beispiel die von frisch geputzten Zähnen. Deshalb erzählen die beiden in „Boom Schakkalakka“ davon, wie toll sich das eigentlich anfühlt, mit frisch geputzten Zähnen durch die Welt zu spazieren. Eine gutgelaunte Putzparty vom vordersten Schneide- bis zum hinterletzten Backenzahn - zum Mittanzen und, ganz wichtig, Zähne zeigen.

    Für „Meine Freunde“ hat DIKKA sich mit Deine Freunde zusammengetan und gemeinsam ein Lied über, na klar, Freundschaft gemacht. Was gibt’s schließlich Besseres als jemanden, mit dem man alles teilen kann, mit dem man sich fetzen und wieder vertragen kann, der immer da ist, wenn man ihn braucht? Für den Fall, dass man nach der ganzen Kumpel-Action müde ist, singen DIKKA und Lena mit „Ich bin immer für dich da“ ein Schlaflied. Mit „Supermama“ gibt’s nach „Superpapa“ auf dem letzten Album jetzt auch eine Hymne für alle coolen und starken Mamas – und zwar zusammen mit Shirin David. Die ist zwar selber keine Mama, aber hat selbst eine ziemlich tolle und weiß deshalb ganz genau, wovon sie rappt.

    Mit „Glücklich“ erklären DIKKA und Luna aus der Sicht der Kinder, worum es eigentlich geht und was die Erwachsene oft aus den Augen verlieren: Einfach auf sein Herz hören. So kann man nämlich alles - und vor allem glücklich werden. In „Du gehörst dazu“ verraten DIKKA und Elif ein Geheimnis: Man muss sich überhaupt nicht entscheiden, ob man hier oder dort dazugehören möchte. Denn wir sind schließlich alle eins und alle unsere Herzen sprechen die gleiche Sprache. Keiner soll sich ausgeschlossen fühlen. Weil wir alle Teil von einem tollen großen Ganzen sind, zu dem wirklich alles und jeder dazugehört – und wenn man sich das gegenseitig immer und wieder erzählen, fühlt sich jeder Mensch gleich ein bisschen mehr geliebt. Ein Song mit dem DIKKA und Elif gekonnt eine Brücke zwischen jung und alt und sogar den Kulturen schlagen.

    Links + Webseite

    Youtube Videos

    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
    Bitte akzeptieren Sie Cookies der Kategorie Marketing, um diesen Inhalt zu sehen.
  • Der Mann hinter DIKKA

    Hinter DIKKA steckt übrigens Simon Müller-Lerch a.k.a. Sera Finale, einer der erfolgreichsten deutschen Textdichter. Der Berliner begann seine Karriere als Rapper, anschließend bildete er gemeinsam mit Claus Capek das Duo Keule, ehe er sich ab 2011 vornehmlich dem Songwriting zuwandte. Als Autor feierte er ab 2009 erste Erfolge mit dem dreifach vergoldeten Album „Schöne Neue Welt“ von Culcha Candela sowie dem Song „Monsta“, der sich millionenfach verkaufte. Als Co-Autor war Finale außerdem an Nummer-1-Hits wie „Je Ne Parle Pas Francais“ von Namika und „Astronaut“ von Sido und Andreas Bourani beteiligt.

    Für Letztere wurde er 2017 und 2019 mit dem Deutschen Musikautorenpreis für das erfolgreichste Werk ausgezeichnet. Er erhielt für seine Arbeit insgesamt 50 Gold- und über 30 Platin-Schallplatten für diverse Singles, Alben und Best Of-Alben. Bis heute war er bereits mit 23 Top-10-Singles und 77 Top-100-Singles in den weltweiten Charts vertreten. Vierzehn Nummer-1-Alben und drei Nummer-1-Singles zählen zu seinen größten Erfolgen. Nebenbei war er von 2008 bis 2015 als Dozent für Kreatives Schreiben an der Privaten Kunst-Hochschule BTK am Potsdamer Platz tätig.

    Darüber hinaus wirkte er in den letzten Jahren an den Songs und Alben von Künstlern wie Udo Lindenberg, Helene Fischer, Mark Forster, Deichkind, LEA, Adel Tawil, Shirin David, Johannes Oerding, Wincent Weiss, Sido, Yvonne Catterfeld, Die Fantastischen Vier, Casper, Marteria, Vanessa Mai, Andrea Berg, Capital Bra, Alle Farben, Mike Singer, Silbermond, Michelle, Beatrice Egli mit. Des weiteren steuerte er für die Kinderfilme „Hanni und Nanni“, „Wendy“ und „Vier zauberhafte Schwestern“ etliche Lieder bei, darunter jeweils die Singles zu den Filmen. Zudem hat er gerade erst „Hamilton“, das erfolgreichste Musical der letzten Jahre, vom englischen Original ins Deutsche übersetzt.

    Die Idee zu DIKKA kam Sera Finale, als er mit seinen Töchtern Musik für Kinder hörte – und die klang viel zu oft viel zu sehr von oben herab, anstatt sich mit der Zielgruppe auf Augenhöhe zu bewegen. Gemeinsam mit seinen Töchtern machte Sera Finale sich daran, genau das zu ändern – und fand obendrein nach Jahren, in denen er, wie er selbst sagt, „Gefühle für Erwachsene repariert hat“, eine neue Lebensaufgabe und ein Herzensthema gleichermaßen. Nämlich gemeinsam mit Kindern neue Ideen pflanzen, ihnen beim Wachsen zusehen und dafür auch noch jede Menge Liebe zurückbekommen.

    Als DIKKA trat Sera Finale am 22. März 2022 mit seiner Tochter bei der „Sound of Peace“-Friedenskundgebung am Brandenburger Tor auf. Das Festival wurde von Hunderttausenden Menschen besucht und im Fernsehen und Internet vor Millionen gestreamt. Am „Tag der Kinderrechte“ veröffentlichte DIKKA zusammen mit Künstlern wie Massiv, Wincent Weiss, Cro, Kool Savas, Nico Santos, Alvaro Soler, Lotte und Annett Louisan den Song „Ihr kriegt uns nie mehr klein“. Die Einnahmen des Songs gehen an Unicef. Und DIKKA ist natürlich Nashornbotschafter für den NABU!

Ähnliche Veranstaltungen

Kinder- und Jugendkultur

Pettersson und Findus - Eine...

Veranstaltet von: Theater vom Rabenberg

Pettersson und Findus - Eine Geburtstagstorte für die Katze
Kinder- und Jugendkultur

Pettersson und Findus - Eine...

Veranstaltet von: Theater vom Rabenberg

Pettersson und Findus - Eine Geburtstagstorte für die Katze