Claudia Koreck

Sonntag, 11. März 2018 20:00 Uhr
Ort:Saal

Holodeck Tour

10 Jahre nach ihrem Debüt „Fliang“ zeigt sich Claudia Koreck in neuem Gewand: zweisprachig, mit internationalem Sound und einem Staraufgebot an Musikern, die an der Entstehung von „Holodeck“ mitwirkten.

Nach sechs Studioalben, einer Top-10-Platzierung, unzähligen Konzertreisen und einer Support- Tournee für die legendären Eagles war für die inzwischen zweifache Mutter Claudia Koreck der Moment gekommen, eine Zäsur vorzunehmen und sich Fragen zu stellen: Wohin soll die musikalische Reise diesmal gehen  Worüber will ich schreiben? Warum nicht die ausgetretenen Pfade verlassen, die Barrieren im Kopf niederreißen, etwas Neues wagen und sich damit auch ein neues Publikum erschließen?

Claudias „Holodeck“ ist voller musikalischer Überraschungen: Die meisten ihrer neuen Songs schrieb Claudia Koreck diesmal auf bairisch UND englisch, manchmal wechselt sie sogar innerhalb eines Songs. Das ist keineswegs ungewöhnlich, war doch ihre ursprüngliche Musiksprache englisch. Da bekanntlich jeder Sprache ein eigener Klang innewohnt, wundert es nicht, dass die englischen Songs ein völlig anderes Flair entfalten. Claudia Korecks Phrasierung der englischen Texte geben den Songs eine ganz neue Richtung, einen internationalen Sound. Wüsste man nicht, dass die Stimme der gebürtigen Südbayerin gehört, könnte man sie problemlos im Singer-Songwriter-Paradies Kalifornien verorten. Und das ist kein Zufall:

A propos ‚gefallene Schranken‘: Auch für ihre künftigen Konzerttourneen dürften spätestens jetzt sämtliche Schranken fallen: Mit „Holodeck“ ist der Weg frei für die großen internationalen Bühnen und Festivals. Getreu dem Motto, das sie schon als 18Jährige verfolgte: „Runter vom Sofa, raus in die Welt.“

 

 

 

 

Karten für "Claudia Koreck" kaufen

Abendkasse tba Euro
Vorverkauf ab 29,10
Euro
                         

ICS Icon

Seite mit Freunden teilen:

  • Seite mit Freunden auf Facebook teilen
  • Seite mit Twitter teilen