Shout Out Louds

Dienstag, 10. Oktober 2017 20:00 Uhr
Ort:Saal

Präsentiert von egoFM, der Schallplattenmann, Curt Magazin, ByteFM, Musikblog, Intro Magazin, rcn.Rock City News

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Support: The Hanged Man

Shout out Louds
Neues Label, neue Single, neues Album und jede Menge Live-Dates. Mit „Oh Oh“ feiert eine der großartigsten schwedischen Indie-Popbands aller Zeiten am 21. April (hierzulande) ihren Einstand bei Sony Music: Shout Out Louds. Es ist der erste neue Song der Band seit vier Jahren und stammt aus dem kommenden, fünften Shout Out Louds-Album, das noch 2017 erscheinen wird. Mit dem neuen Material kehren die Stockholmer zu ihren musikalischen Wurzeln zurück: warmer, melancholischer Indie-Pop/Rock. „‘Oh Oh‘ war eine Art Trigger für dieses Album“, erklärt die Band. „Als der Song fertig war, spürten wir, dass wir uns auf die Energie und das Gefühl fokussieren konnten und sollten. Wir wollten zu unseren Wurzeln zurückkehren, zu unserem Zusammenhalt und unserer Art von Handwerk. Wir erinnerten uns daran, dass wir eine Band sind, die sich gegenseitig mag und sehr gern zusammen spielt. Der Rest ist uns ziemlich unwichtig. Das bislang letzte Album der Band, „Optica” erschien 2013 und konnte sich – wie bereits der Vorgänger „Work“ 2010 – in den Offiziellen Deutschen Albumcharts platzieren. Die Bandpause nutzten die Musiker u.a. zur Familiengründung und für die Verwirklichung diverser Solo- und Nebenprojekte. Sänger Adam Olenius veröffentlichte einen Solo-EP, Keyboarderin/Sängerin Bebban Stenborg ein Album mit ihrer Band Astropol und Bassist Ted Malmros nahm Musik mit seinem Duo A Nighthawk auf. Irgendwann kam dann allerdings der Zeitpunkt, die Shout Out Louds erneut zu kickstarten.Der Großteil des neuen Albums wurde in einem kleinen Kellerstudio in Stockholm mit Produzent Fredrik Swahn aufgenommen. Er ist Mitglied der Band The Amazing und arbeitete jüngst mit der französischen Künstlerin Melody‘s Echo Chamber. „Die Arbeit mit Fredrik gab uns großartige Energie und machte uns als Band besser“, so die Shout Out Louds. „Er brachte es sogar fertig, dass wir jetzt bessere Freunde sind als vorher, keine Ahnung, wie das überhaupt noch möglich war. Wir hatten großen Spaß und kehrten gleichzeitig zu dem Kern unseres Schaffens zurück. In ‚Oh Oh‘ geht darum, dieses Gefühl zu erhalten: nie deinen Traum aus den Augen zu verlieren.“ Nach der Beendigung der Album-Aufnahmen stehen für die Shout Out Louds einige Festivalauftritte auf dem Programm – im Oktober folgt dann eine komplette Deutschlandtour.

 www.shoutoutlouds.com

 

 

The Hanged Man
Rebecka Rolfart, ehemals Gitarristin in Those Dancing Days und Bassistin in Vulkano, ist zurück mit ihrer Band The Hanged Man. Nach zwei vorherigen EP-Veröffentlichungen ("First Quarter Moon" ab 2014 und "Lord Have Mercy" ab 2016), ist Zeit die gekommen, um das Full-Length-Debütalbum "Of Blood Is Full" zu verbreiten. "Of Blood Is Full" wurde im Sommer 2016 aufgenommen im Palazzo Stabile, ein altes Weingut in dem kleinen, schönen Dorf von Castelletto Molina in Norditalien. Dann wurde es im Studio Dubious in Stockholm, Schweden fertig gestellt.
Die Hauptinspiration für das Debütalbum stammt von Rebecka Rolfarts Gefühl ihre Brust würde überwuchern, mit etwas Verborgenem in ihrem Herzen. Die neun Songs auf dem Album bilden eine Sammlung von Erinnerungen, Träumen und Ängsten - alles eine perfekte Mischung zwischen Dunkelheit und kinematischer Psychedelie.

www.facebook.com/thehangedmanmusic

 

 

Karten für "Shout Out Louds" kaufen

Abendkasse tba Euro
Vorverkauf ab 28,00 Euro

 

 

 

 

ICS Icon

Seite mit Freunden teilen:

  • Seite mit Freunden auf Facebook teilen
  • Seite mit Twitter teilen