Figurentheater Festival - Zvizdal - Chernobyl

Montag, 22. Mai 2017 20:30 Uhr
Ort:Saal

BERLIN
ZVIZDAL – Holozän [#6]
[Chernobyl - so far so close]


Ein filmisches Porträt über zwei Personen,
die in einer Geisterstadt leben
Eine Geschichte über Einsamkeit und Überleben.
Die Ergebnisse eines gescheiterten Atomversuchs.


1986. Etwa 90 Städte und Dörfer um Pripyat sind evakuiert. Der gescheiterte Atomversuch verursacht eine drastische Veränderung im Leben der Einwohner. Sie verlassen ihre Häuser, um nie wieder zurückzukehren.
Pétro und Nadia, ein Ehepaar, das zu dieser Zeit um die 60 Jahre alt ist, geboren und aufgewachsen in Zvizdal, verweigern die Evakuierung. Sie ziehen es vor, in ihrem alten Dorf in ihrem eigenen Haus zu bleiben.
Eine Geisterstadt. Alle Bekannten sind gegangen, ihre geplünderten Häuser zeugen von vergangener Lebendigkeit. Versteinerte Orte, die von der Natur bewachsen sind, haben freie Herrschaft.
Zvizdal zeichnet ein Porträt von Einsamkeit, Überleben, Armut, Hoffnung und Liebe. Zwischen zwei älteren 80-jährigen Menschen, rundum und dazwischen die farblose, duftende, aber allgegenwärtige Strahlung.

ICS Icon

Seite mit Freunden teilen:

  • Seite mit Freunden auf Facebook teilen
  • Seite mit Twitter teilen