Afrika Fest

Sonntag, 10. August 2014 15:00 Uhr
Ort:Kellerbühne, Garten

Afrika Fest im E-Werk in Erlangen!

Dieses Jahr kommt es wieder: Das Afrika Fest Erlangen! Eine Benefizveranstaltung zu Gunsten der Weiterbildung armer Kinder im Benin. Alle Einnahmen an diesem Tag gehen direkt in den Benefizverein Dassari-Benefiz, der in Westafrika soziale Projekte startet, wie zum Beispiel Wohnungs- oder Brunnenbau!

Außerdem gibt es noch eine schöne Auswahl an Ständen, wie Schmuck, Wein, Kaffee und Kuchen. Kulinarisch werden unsere Gäste natürlich auch aufs feinste mit afrikanischen Leckereien verführt. Das Kinderprogramm bietet auch unseren kleinsten Besuchern abwechslungsreiche Unterhaltung, damit auch wirklich jeder glücklich wird an diesem Tag!

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und Besucherinnen, die einfach mal für einen Tag in eine andere Welt tauchen wollen!

Live auf unserer Gartenbühne sind:

Lukki Lion - Akustik-Reggae mit Rapeinflüssen
Seit 2007 ist Lukki Lion Drummer bei megaphon, einer Band, die sich ganz auf UrbanBeats und wie sie es nennen „Bassphemie“ spezialisiert hat. Er selbst spielt aber bereits seit er sieben Jahre alt ist!
Nun ist das Multitalent als Schlagzeuger, Gitarrist, Sänger und Producer auch Solo mit eigenen Songs für uns unterwegs. Die teils deutschen, teils englischen Texte behandeln sozialkritische wie auch spirituelle Themen und bewegen sich zwischen Party-Vibes und Konzertfeeling! Begleitet werden die Songs mit Akustikgitarre und Jembe – eindeutige "Groove-Garantie".
Mit seinem Single-Release BABYLON DEINE ZEIT IST VORBEI!, einem gewonnen Bandcontest, sowie sein Auftritt als Support von JAMARAM, hat er es weit nach vorne an die Spitze des ReggaeGrooves geschafft.
So come on, check out and move yah legs!

https://www.facebook.com/lukkilionmusic



Die Toxic Avenger Band ist wieder da!
Sie sind die Pioniere des Dancehall Reggae in Deutschland und haben ab Anfang der 90er schon bewiesen, dass Roots-Reggae nicht Alles ist. Damals konnte nicht jeder eingefleischte Bob Marley Fan etwas mit dieser schmutzigeren Art des Reggae einfangen. Heute garantieren Acts wie Seed oder Gentleman für volle Tanzhallen.
Als Vorgruppe von Yellowman, Mad Professor, Ziggy Marley, Hans Söllner und auf vielen Festivals hielt die Toxic Avenger Band (kurz: Toxies) die Live Flagge hoch, während langsam die Hip Hop Szene mit Sound-Systems den Dub und Ragga entdeckten.
18 Jahre später kommt die Band wieder zusammen und siehe da…es groovt noch immer. Also warum nicht, zumal sich die Toxies ja eigentlich nie aufgelöst haben!

http://toxies.de



Hector Morton - Crazy Drummer
Hector Morton macht seit seiner Kindheit Musik. Das Schlagzeugspielen hat er sich selbst beigebracht! In seinem Geburtsland Ghana spielte er schon mit verschiedensten bekannten Musikern zusammen. Dort verdiente er sich auf Grund seines Instrumentalstils seinen Spitznamen „Crazy Drummer“. 1993 kam Hector Morton mit seiner Band nach Deutschland. Sein Album „My Roots“ enthält eine Mischung aus Reggae und afrikanischen Rhythmen.
Hectors Texte handeln von Liebe und Politik und setzen sich mit Gewalt in all ihren Formen auseinander. Hectors erstes Album erschien bereits 1993. In Deutschland spielte Hector Morton bisher auch in verschiedensten Bands und Projekten, darunter der durchaus bekannte D-FLAME, oder Lion of Judah und K-Unit. Auch als Studiomusiker und Drum-Programmierer hat er sich bereits einen Namen gemacht. Er ist Songwriter und schreibt auch Lieder für andere Künstler.
Derzeit tourt Hector Morton mit seiner Band „Hector Morton and friends“ und präsentiert sein Album.
http://hectormorton.de/

ICS Icon

Seite mit Freunden teilen:

  • Seite mit Freunden auf Facebook teilen
  • Seite mit Twitter teilen